Also doch. Nachdem Coca-Cola in den letzten Jahren auf gesund gemacht, die Zero- und Light-Variante gross beworben und das natürliche grüne Coke life mit viel Brimborium eingeführt hat, sollen wir nun wieder die überzuckerte rote Cola trinken und fett werden. 210 Kalorien Weihnachtsbesinnlichkeit stecken in einer einzigen Halbliter-Flasche! Die Message kann nur so lauten. Auch wenn uns Coca-Cola das natürlich nicht direkt sagt, sondern dabei sehr subtil vorgeht.

Coca-Cola betreibt Nudging. Der Begriff stammt aus der Verhaltensökonomie und meint ein sanftes Schubsen (vom Englischen «to nudge» für «stupsen»). Mit dieser raffinierten Methode können Firmen unser Konsumverhalten in die gewünschte Richtung lenken, ohne dass wir dabei merken, dass wir beeinflusst werden. Wie Coca-Cola das tut? So: Nur die Flaschen der roten Cola sind mit einer speziellen Etikette umhüllt, die sich durch ein Zupfen in eine weihnachtliche Masche verwandeln lässt. Die Botschaft ist eindeutig: Nur wer die überzuckerte Cola trinkt, erlebt den Weihnachtszauber.