AFV-Gala

Promi-Auflauf an der Aargauer Fussballverband Gala

Elegante Gala-Stimmung an der Nacht des Aargauer Fussballs. (Archivbild)

Elegante Gala-Stimmung an der Nacht des Aargauer Fussballs. (Archivbild)

Sehen und gesehen werden heisst das Motto. Der Anlass mit Welcome-Apéro, 3-Gang-Dinner und Showprogramm mit Kabarettisten zu Ehren aller Funktionäre findet bereits zum dritten Mal statt. Dieses Mal geht der Event im Trafo in Baden über die Bühne.

Gewählt werden der Funktionär/die Funktionärin und der Schiedsrichter des Jahres 2014. Einen Preis erhält auch der 2.-Liga-Torschützenkönig der Saison 2013/14. Als vorbildlichster Verein dieses Jahres wird der 3.-Ligist FC Niederwil ausgezeichnet.

Unter den mehr als 400 Gästen ist viel Prominenz. Mit dabei sind unter anderem die Trainer Sven Christ (FC Aarau) und Ciriaco Sforza (FC Wohlen), die wohl gemeinsam an einem Tisch sitzen werden und sich viel zu erzählen haben. Anwesend ist auch Köbi Kuhn, der frühere Coach der Schweizer Nationalmannschaft. Im Weiteren geben sich Beachsoccer-Star Dejan Stankovic, Wohlens Ex-Bundesligaspieler Kevin Pezzoni und der Aargauer Sportminister und Regierungsrat Alex Hürzeler die Ehre.

Eingeladen war auch René Weiler. Der langjährige und erfolgreiche Trainer des FC Aarau muss allerdings passen und hat sich höchstpersönlich bei AFV-Präsident Hans Aemisegger abgemeldet. Der Grund: Weiler hat nach seinem Amtsantritt beim 1. FC Nürnberg alle Hände voll zu tun und muss schauen, dass der Traditionsverein möglichst schnell aus dem Tabellenkeller der zweiten Bundesliga kommt. Mit dem 2:1-Sieg gegen Leader Ingolstadt am vergangenen Sonntag ist Weiler der Einstand geglückt.

Meistgesehen

Artboard 1