Meiereien

Post vom Osterhasen

Der Osterhase hat an diesen Tagen viel zu tun.

Der Osterhase hat an diesen Tagen viel zu tun.

Der Osterhase hat angerufen. Er hat keine guten Nachrichten für uns. Er bat mich, die anstehenden Veränderungen im Dienstleistungssektor «Osterhase» wie folgt zu kommunizieren.

1. Eine gründliche Kosten-Nutzen-Analyse der Dienstleistung «Osterhase bringt Schoggi-Osterhasen, Eier und andere Überraschungen und versteckt sie im Garten» hat ergeben, dass der Osterhase schon seit Jahrhunderten eine defizitäre Einrichtung ist. Leider wurde das erst jetzt in der ganzen Tragweite erkannt. Drastische Sparmassnahmen unumgänglich. Sie werden unverzüglich umgesetzt.

2. Da Einsparungen beim Personal nicht möglich sind, kann die Dienstleistung «Osterhase» nur noch in reduzierter Form angeboten werden.

3. Konkret bedeutet dies, dass der Osterhase sein geografisches Tätigkeitsgebiet einschränkt und auf sogenannte österliche «Egg-Spots» konzentriert. Die «Egg-Spots» befinden sich in ausgewählten Tankstellen-Shops, verteilt auf alle Regionen des Landes, mit genügend Parkplätzen, WCs und etwas Auslauf für die Kinder. Wer vorher im Internet ein Zeitfenster gebucht hat, kann unbeschwert während sieben Minuten im «Egg-Spot» die vom Osterhasen versteckten Köstlichkeiten suchen. Der Osterhase ist überzeugt, dass mit dieser kundenfreundlichen Massnahme, die ähnlich in der Wirtschaft oft und erfolgreich eingesetzt wird, alle glücklich sind.

4. Der Brauch des Osterhasen ist für das Schweizer Kulturleben eindeutig «too big to fail». Deshalb erachtet es der Osterhase als unabdingbar, dass der Staat die Institution «Osterhase» nachhaltig finanziell unterstützt. Oder eventuell auch aufkauft.

So weit die Mitteilung des Osterhasen. Fröhliche Ostern!

Meistgesehen

Artboard 1