Natur
Wolf taucht in der Magadinoebene auf

In der Magadinoebene ist am Donnerstagmittag ein Wolf gesichtet worden. Wie das Tessiner Amt für Jagd und Fischerei mitteilte, sei derselbe Wolf am vergangenen Montag bereits im Bellinzoneser Ortsteil Gudo gesichtet worden.

Drucken
Teilen
In der Magadinoebene ist am Donnerstagmittag ein Wolf gesichtet worden. (Archivbild)

In der Magadinoebene ist am Donnerstagmittag ein Wolf gesichtet worden. (Archivbild)

KEYSTONE/AP National Park Service/JACOB W. FRANK

Zudem sei dasselbe Tier am Sonntagabend von den Webcams des Amts für Jagd und Fischerei im Val Resa - einem Seitental zum Lago Maggiore - aufgenommen worden.

Das letzte Mal sei ein Wolf im Jahr 2018 in der Magadinoebene gesichtet worden, schreibt das Amt für Jagd und Fischerei in seinem Communiqué weiter. Damals habe M94 das Gebiet durchquert. Auch 2013 sei ein Tier (M41) in der Nähe der Magadinoebene gesichtet worden.

Die rund 15 Kilometer lange Ebene im Südkanton werde von vielen Tieren auf ihrem Weg von Norden nach Süden sowie von Osten nach Westen passiert, heisst es weiter. Insbesondere im Winter, wenn die Berge unter einer dicken Schneedecke lägen, suche sich der Wolf gerne bequemere Routen auf seinem Weg in mildere Gefilde.