Costa Concordia
Mysteriöser Damenbesuch auf der Kommandobrücke

Staatsanwalt Francesco Verusio, der den Schiffbruch der «Costa Concordia» untersucht, interessiert sich neuerdings auch für einen mysteriösen Damenbesuch, den Kapitän Schettino und die übrigen Offiziere am Unglücksabend gehabt haben sollen.

Drucken
Hatte Kapitän Schettino Damenbesuch auf der Kommandobrücke?

Hatte Kapitän Schettino Damenbesuch auf der Kommandobrücke?

Keystone

Italienische Zeitungen berichteten gestern von einer 25-jährigen blonden Moldawierin namens Domnica C., die zunächst mit Kapitän Schettino zu Abend gegessen und sich danach – insbesondere auch zum Zeitpunkt des Unfalls – auf der Kommandobrücke aufgehalten habe.

Eine britische Touristin will Schettino und Domnica C. kurz vor dem Zusammenstoss gesehen haben, wie sie einen Drink zu sich genommen hätten. Die junge Frau, von Beruf Tänzerin, bestätigte gestern auf dem moldawischen Sender «Jurnal TV», dass sie am fraglichen Abend mit Schettino zusammen gewesen sei. Sie gab an, bis vor kurzem Crew-Mitglied gewesen zu sein und sich ferienhalber an Bord der «Costa Concordia» aufgehalten zu haben.

Zunächst hiess es, Domnica C. sei auf keiner Passagierliste verzeichnet gewesen. Dies wurde gestern von der Betreibergesellschaft dementiert: Es handle sich um eine Person, die in Civitavecchia an Bord gegangen und regulär registriert worden sei. Staatsanwalt Verusio will die Dame als Zeugin einvernehmen; sie könne vermutlich Auskunft geben über ein mögliches Fehlverhalten von Crew und Kapitän. Der «Corriere della Sera» mutmasste süffisant, dass Schettino durch die Anwesenheit der «ragazza» während der Kollision mit dem Felsen «abgelenkt gewesen sein könnte». (D.S.)

Aktuelle Nachrichten