Israel
Israelische Luftwaffe fliegt Bombenangriffe auf Gazastreifen

Nach palästinensischen Mörserangriffen aus dem Gazastreifen hat die israelische Luftwaffe mit Bombardements geantwortet. Über Opfer ist noch nichts bekannt. Ziele waren unterirdische Waffenlager und Abschussrampen für Raketen.

Drucken
Israelische Kampfjets griffen am Dienstagabend Ziele im Gazastreifen an. (Archiv)

Israelische Kampfjets griffen am Dienstagabend Ziele im Gazastreifen an. (Archiv)

Die israelische Luftwaffe hat am Dienstagabend insgesamt sieben Ziele im Gazastreifen bombardiert. Nach palästinensischen Angaben waren vermutlich unterirdische Waffenlager und Abschussrampen für Raketen und Granaten Ziel der Angriffe im Süden, in Gaza-Stadt und im Norden des Küstenstreifens.

Opfer habe es nicht gegeben. Israels Armee bestätigte, die Luftwaffe habe als Antwort auf Mörserbeschuss aus dem Gazastreifen mehrere Ziele angegriffen. Details könnten jedoch noch nicht genannt werden, sagte eine Sprecherin. Seit dem blutigen Schlagabtausch im November kommt es nur sporadisch zu gegenseitigem Beschuss.

Aktuelle Nachrichten