Tele M1

FCA-Talk
Ruedi Kuhn vor dem finalen Duell zwischen Aarau und Vaduz: «Das ist für mich ein schlechter Scherz»

Es ist das alles entscheidende Spiel: Am Samstag reicht ein Unentschieden und der FC Aarau steigt in die Super League auf. In seinem zweitletzten FCA-Talk ist für Ruedi klar: Vaduz darf man nicht unterschätzen, doch sein Herz schlägt für Aarau.

Stephan Weber, Ruedi Kuhn
Drucken

Es dürfte sich in den meisten Köpfen der FCA-Fans festgebrannt haben: Das Datum des 2. Juni 2019, als alles für die grosse Aufstiegsfeier vorbereitet war. Der Kühlschrank vor dem Regierungsgebäude in Aarau war bereits gekühlt. Alles war klar. Was dann geschah, müssen wir hier nicht nochmals aufschreiben.

Für den AZ-Sportjournalisten Ruedi Kuhn ist klar: Die Gefahr droht auch dieses Mal, doch «für Xamax ging es damals um etwas, für Vaduz geht es um nichts mehr. Dennoch wollen sie die Party crashen», so Ruedi.

Zweitletzter Talk mit Ruedi Kuhn

Etwas emotional wird es dann auch noch: Die Aargauer Zeitung hat zusammen mit ArgoviaToday eine Casting-Aktion gestartet. Mit dieser soll eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger für Ruedi Kuhn gefunden werden. Er wird im Sommer pensioniert – nach fast 40 Jahren, in denen er im Sportjournalismus tätig war. Es ist also auch für ihn an der Zeit, Abschied zu nehmen. Was ihn zum Schluss noch bewegt und warum es doch noch Grund gibt, sich aufzuregen, das alles sehen Sie im Video.

Aktuelle Nachrichten