Unfall
Atomunfall in Belgien: Drei Personen verstrahlt

Bei einem Zwischenfall in der belgischen Wiederaufbereitungsanlage Belgoprocess sind drei Menschen verstrahlt worden. Beim Vorfall in Dessel nahe der niederländischen Grenze sei keine Radioaktivität ausgetreten.

Drucken
Teilen
Symbol für Radioaktivität (Archiv)

Symbol für Radioaktivität (Archiv)

Keystone

Weder für die Menschen in der Nachbarschaft noch für die Umwelt besteht gemäss dem Betreiber Gefahr, wie die Nachrichtenagentur Belga berichtet. Bei den drei Verstrahlten handele es sich um Inspekteure der Internationalen Atomenergie- Organisation IAEA und Euratom, sowie um einen Mitarbeiter der Anlage. Sie würden nun untersucht.

Bei einer routinemässigen Inspektion war es zu einem Unfall mit einem Plutonium-Behälter gekommen. «Der Behälter ist auf den Boden gefallen», sagte ein Belgoprocess-Sprecher. Dabei sei aber nur eine «extrem kleine Menge» freigesetzt worden. (sda/pi)

Aktuelle Nachrichten