Seltenes Arbeitsjubiläum im Gemeindehaus

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Am Mittwoch, 1. Mai 2013, war für Heinrich „Heiri“ Notter bestimmt ein besonderer Tag. Er konnte auf seine vierzigjährige Tätigkeit bei der Einwohnergemeinde Rudolfstetten-Friedlisberg zurückblicken. Morgens um 7 Uhr standen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde sowie der gesamte Gemeinderat auf dem Vorplatz des Gemeindehauses „Spalier“ bis „Heiri“ mit seiner „Christa Rigozzi“ (Typenname des von ihm gefahrenen Autos) vorfuhr. Auf einem extra vom Werkhofteam hergerichteten Parkplatz darf seine „Christa“ inskünftig die Zeit verbringen, während er bei der Arbeit ist.

In einer kurzen Ansprache würdigte Gemeindeammann Josef Brem die langjährige Tätigkeit des treuen Mitarbeiters und sagte, dass es heute nicht selbstverständlich sei, über eine so lange Zeit demselben Arbeitgeber treu zu sein. Heiri Notter wiederum erwähnte, dass er jeden Tag gerne zur Arbeit kam und auch komme und es ihm Freude bereite, mit so guten Kolleginnen und Kollegen im Gemeindehaus zusammenarbeiten zu können.

Aktuelle Nachrichten