Endresultat Schweiz – Swissmechanic-LAP-Feier: 0 : 0!

Oliver Graber
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

IMG_3896.JPG

IMG_3896.JPG

Zugegeben: hätten wir vor einem Jahr geahnt, dass am Abend der alljährlich stattfindenden SWISSMECHANIC-Lehrabschlussfeier auf Schloss Lenzburg das Achtelfinal zwischen Argentinien und der Schweiz stattfinden würde, hätten wir den Termin für die Feier natürlich auf einen anderen Abend verlegt (eine Rückfrage an die FIFA, ob das Spiel verschoben werden könnte, hätte vermutlich kein Erfolgserlebnis gebracht). Aber erstens kommt es und zweitens anders als man denkt.

Nichtsdestotrotz konnten erfreulicherweise mehr als 400 Gäste der sportlichen Versuchung wiederstehen und durften am Dienstag, 1. Juli 2014 durch unseren Präsidenten, Christian Märki, im grossen Rittersaal auf Schloss Lenzburg begrüsst werden.

Gefeiert werden durfte der erfolgreiche Lehrabschluss der Konstrukteure, Mechanikpraktiker, Polymechaniker, Produktionsmechaniker sowie anverwandten mechanisch-technischen Berufe des Kantons Aargau, Kreis Lenzburg.

Eine lange Lehrzeit ging zu Ende und man konnte die Freude der anwesenden Lehrabsolventen über die bestandene Prüfung spüren.

Hansruedi Woodtli, Prüfungsobmann Kanton Aargau, erläuterte die kantonalen Prüfungsergebnisse. Im Anschluss daran schilderten die beiden Lehrabsolventen Jonathan Friess (Konstrukteur EFZ) sowie Stephan Herzog (Polymechaniker EFZ) in einem interessanten Beitrag den Verlauf und die prägenden Ereignisse ihrer Lehrzeit.

Nach einem kurzen musikalischen Intermezzo durch die Gesangsgruppe „Voice-Mail“ aus Reinach verlasen Fiammetta Andermatt und Heinz Lüthy (beide Berufsschule Lenzburg) die Namen der erfolgreichen Lehrabsolventen der verschiedenen Berufe. Die Besten wurden mit Geschenken geehrt und jeder Absolvent erhielt eine Anerkennung für die erbrachte Leistung.

Bei den Polymechanikern erreichte Marlon Kaufmann (Alu Menziken AG, Menziken) das absolute Spitzenergebnis von 5.7.

Bei den Mechanikpraktikern erreichte Milovan Petrovic (Springfix AG, Wohlen) mit der Note 5.1 den ersten Rang, bei den Produktionsmechanikern war es Lukas Reusser (Pfiffner Messwandler AG, Hirschthal) mit der Note 5.3.

Auch bei den eingeladenen Konstrukteuren (der Berufsschulen Lenzburg und Baden) wurde von Claudio Seitz (Paul Scherrer Institut, Villigen) mit der Note 5.4 ein Spitzenresultat erreicht.

Zum Schluss durften alle Lehrabsolventinnen und Lehrabsolventen auf das Los-Glück hoffen, konnten Sie nämlich an einer Verlosung mit tollen Geschenken teilnehmen.

Im Anschluss an die Feier genossen die Anwesenden im Hof des Schlosses einen Apéro, was den Gästen sichtlich Spass machte und zu angeregten Diskussionen führte.

SWISSMECHANIC wünscht allen Lehrabsolventen einen guten Start in die berufliche Zukunft.