Gemeindebeitrag
neue Informationstafeln zum Wildtierkorridor Hilfikon

Drucken
Teilen

In den nächsten Tagen werden beim Erusbach auf Höhe des Bachdurchlasses an der Kantonsstrasse K253 zwischen Hilfikon und Sarmenstorf zwei Informationstafeln zum Wildtierkorridor Hilfikon aufgestellt.

Mit diesen Informationstafeln möchte die Abteilung Landschaft und Gewässer des Kantons Aargau auf das Bankett im Bachdurchlass hinweisen, welches als Sanierungsmassnahme des Wildtierkorridors speziell für Wildtiere gebaut wurde. Fussgänger sind gebeten, das Bauwerk nicht zu betreten, damit Wildtiere das Bankett anerkennen und nutzen können.

Der Wildtierkorridor "Hilfikon AG 9" ist im kantonalen Richtplan als Wildtierkorridor von nationaler Bedeutung festgesetzt. Er stellt eine wichtige Verbindung für Wildtierpopulationen zwischen dem Bünz- und dem Seetal her und ist Teil der Nord-Süd führenden Hauptverbindungsachse durch den Kanton Aargau. Im Bereich zwischen Hilfikon und Sarmenstorf stellt die viel befahrene Kantonsstrasse ein zentrales Hindernis in der Durchgängigkeit des Wildtierkorridors dar. Als Sanierungsmassnahme wurde deshalb ein Bankett im Bachdurchlass des Erusbachs gebaut, damit kleinere und mittelgrosse Wildtiere den Durchgang zur gefahrlosen Querung der Kantonsstrasse nutzen können. - Besten Dank, dass Sie das Bauwerk nicht betreten!

Für Fragen und Auskünfte wenden Sie sich an die zuständige Projektleiterin Odile Bruggisser: Telefon: 062 835 37 45, E-Mail: odile.bruggisser@ag.ch.

Aktuelle Nachrichten