Gemeindebeitrag
Karl Umiker feiert 40 Dienstjahre

Dario Steinmann
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Am 3. Juni 1974 hatte Karl Umiker als zwanzig Jahre junger Mann seinen ersten Arbeitstag bei der Oberentfelder Bauverwaltung. Seither hat sich der Personal­bestand der Bauverwaltung verdoppelt und derjenige der gesamten Verwaltung mehr als verdreifacht. Viele sind in diesen vier Jahrzehnten gekommen und gegangen. Kari Umiker aber ist der Gemeinde, in der er aufgewachsen ist und seit jeher wohnt, treu geblieben.

Vor dem Stellenantritt bei der Gemeinde hatte Karl Umiker bei einem auf Wasser­versorgungen spezialisierten Ingenieurbüro eine Lehre als Tiefbauzeichner absol­viert. Das dabei erworbene und im Laufe der Jahre durch Kursbesuche erweiterte Fachwissen setzt er nun seit 40 Jahren in die Praxis um. Zu seinen Hauptaufgaben gehören die Planung des Unterhalts und von Erweiterungen des Leitungsnetzes und der übrigen Anlagen der Wasserversorgung sowie die Plannachführung für alle Werke. Er kennt die Lage eines jeden Schiebers und Hydranten. Bei Leitungs­brüchen und anderen Störungen ist er deshalb zu jeder Tages- und Nachtzeit ein kompetenter Organisator und Helfer in der Not. Daneben erledigt Karl Umiker zeichnerische und administrative Arbeiten für die weiteren Tätigkeitsgebiete der Bauverwaltung.

Der Gemeinderat gratuliert Karl Umiker herzlich zum Dienstjubiläum. Er dankt ihm für die Treue zum Arbeitgeber und hofft, dass die Gemeinde bis zum Ende seiner beruf­lichen Karriere von den Ortskenntnissen, vom Fachwissen und von der Hilfs- und Dienstbereitschaft des Jubilars profitieren kann.