Gemeindebeitrag
Feuerwehr Villnachern: Einweihung der neuen Brandschutzbekleidung

Benjamin Plüss
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
5 Bilder
Unter fachkundiger Anleitung wurde auch dieser Brand gelöscht.
Wie löscht man einen Pfannenbrand?
Die Feuerwehr in Aktion.
Keiner zu klein, ein Feuerwehrmann zu sein.

Bilder zum Leserbeitrag

Am Freitag 19. Juni konnte der Kommandant der Feuerwehr Villnachern Thomas Schluep rund 100 Kinder und Erwachsene zur Präsentation und Einweihungsfeier der neuen Brandschutzbekleidung begrüssen.

Die alte Brandschutzbekleidung aus dem Jahre 2003 zeigte etliche Abnutzungserscheinungen und der Schutz war nicht mehr Gewährleistet. So macht sich die FW-Kommission an die Ersatzbeschaffung. Die Gemeindeversammlung genehmigte im Sommer 2014 den entsprechenden Investitionskredit von CH 94'000.- so dass die neue Ausrüstung im März 2015 der Mannschaft abgegeben werden konnte. Neben neuen Brandschutzjacken und Hosen wurde jeder Feuerwehrangehörige zudem mit neuem zeitgemässen Schuhwerk und einheitlichen T-Shirts ausgerüstet.

Nach der Überbringung der Dankesworte durch Gemeinderat und Ressortchef Roland König waren alle Besucher eingeladen der Feuerwehr bei Ihrer Arbeit zuzusehen und selbst einmal die Gerätschaften auszuprobieren. An 8 verschieden Posten zeigten die Feuerwehrleute Ihre vielseitige Tätigkeiten und Aufgaben.

Beim Posten Atemschutz musste in einem verrauchten Zimmer (Container) mit Hilfe der Wärmebildkamera eine vermisste Person gefunden werden. Diese Suche konnte nur mit voller Ausrüstung und Atemschutzgerät gemeistert werden. Bei der Brandbekämpfung konnten zwei Brände mit Leitung und Strahlrohr gelöscht werden. Mit Hilfe einer Löschdecke konnten die Besucher einen Pfannenbrand löschen. Auch der Einsatz der alt bewährten Eimerspritze zeigte bald seine Wirkung beim Löschen eins Holzfeuers. Ebenso konnte an diesem Posten die Wirkung eines Feuerlöschers erprobt werden.

In einer Eindrücklichen Demonstration wurde durch die Feuerwehr gezeigt, dass man einen Oelbrand nie mit Wasser löschen darf. Die FW-Elektriker demonstrierten eindrücklich die Gefahr vom Strom und wer mutig genug war konnte in einem Selbstversuch einmal die Wirkung von Strom auf die Muskeln ausprobieren. Ein Traktor drohte die steile Böschung Richtung Aare abzurutschen und konnte mit dem Seilzugapparat der Feuerwehr gesichert werden. Ein überfluteter Keller in Form eines Containers wurde mit Tauchpumpen entleert und durch den Einsatz des Wassersaugers wider trocken gelegt. Die Sanitätsabteilung betreute Patienten im Verwundetennest und führte eine Erstversorgung durch bevor die Patienten auf dem Rettungsbrett für den Abtransport vorbereitet wurden.

Die Vekehrsabteilung war für die Sicherheit der Besucher zuständig und sorgten für eine geordnete Parkplatzzuweisung.

Im Anschluss an die Demos waren alle zu einer Wurst und kühlen Getränk eingeladen. Die Feuerwehr schaut auf einen gelungen Abend mit vielen strahlenden Gesichtern zurück und dank der Bevölkerung von Villnachern für Ihr Interesse und die Unterstützung bei der Beschaffung der neuen Bekleidung.

FW-Villnachern Kdt. Thomas Schluep