Stadtfest

Legende Polo Hofer streut Zucker am Badener Stadtfest

Polo Hofer bei seinem Auftritt in der az-Beiz in der Stanzerei

Polo Hofer bei seinem Auftritt in der az-Beiz in der Stanzerei

In der Stanzerei standen heute Abend Sandra Rippstein und Polo Hofer gemeinsam auf der Bühne. Es soll, gemäss Polo Hofer, nicht bei diesem einen Duett bleiben.

«Sandra Rippsteins Stimme ist super, die Musik ebenfalls. Nun bin ich gespannt auf das gemeinsame Lied mit Polo Hofer», sagt Isabelle Winter, die mit ihren beiden Töchtern Fabienne und Nathalie am Dienstagabend-Konzert weilt. Gespannt waren auch alle anderen Gäste, die die Kleine Bühne bis auf den letzten Platz füllten. Sie alle kamen in die Stanzerei, um der Premiere des ersten Mundart-Albums «Filmriss» der Zofinger Soulsängerin Sandra Rippstein beizuwohnen.

Keinesfalls verpassen wollte man zudem das Duett mit dem Mundart-Rocker Polo Hofer. Erst zeigte die 37-Jährige jedoch, dass sie nicht nur als Soulsängerin, sondern auch mit Mundartsongs - die aus Pop, angereichert mit Soul- und Discoeinflüssen - überzeugen kann. Dann stürmte Polo Hofer die Bühne und gab als Erstes seinen Ohrwurm «Giggerig» zum Besten. Spätestens jetzt war das Publikum - trotz tropischer Hitze - nicht mehr zu bremsen. Auch Klassiker wie «Im letschte Tram», «Wenn es nötig wär» oder «diis Wyssebüehl» animierten das Publikum zum Mitwippen und Mitsingen.

Begeisterung für «Zucker im Härz»

Einen frenetischen Applaus erntete jedoch das Mundart-Duett «Zucker im Härz», das die Gäste mitten ins Herz zu treffen schien. Später am Konzert verliess Polo die Bühne «fluchtartig» und meinte, dass die Suva ein Arbeiten bei einer solchen Hitze verbieten würde. Er tauchte jedoch nochmals auf, nachdem sich die Schweissperlen auf seiner Stirn verflüchtigt hatten. Für die musikalische Begleitung sorgten Drummer Steve Grant, Marc Gerber, der aktuelle Gitarrist von Polo Hofer, Keyboarder Chris Heule, Oliver Keller (Bass), Moni Schär (Backing Vocals), Stephan «Gesa» Geiser (Trompete) und Dave Feusi (Sax). Ein weiteres Duett bestritt die Zofingerin mit Luc von Bergen.

Erstmals getroffen haben sich Sandra Rippstein und Polo Hofer an einer Geburtstagsparty am Bielersee, an der Sandra Rippstein & The Rippettes zusammen mit Polos Gitarrist Marc Gerber auftraten. Sandras Stimme hinterliess bei Polo grossen Eindruck. So sehr, dass er sich spontan bereit erklärte, ein Duett mit ihr aufzunehmen.

Es soll, gemäss Polo Hofer, nicht bei diesem einen Duett bleiben. Eine Fortsetzung des Mundart-Debüts könnte sich auch Sandra Rippstein vorstellen, wenn das Album «Filmriss», das ab 31. August erhältlich ist, gut ankommt. Dem grossartigen Schlussapplaus der Stanzereibesucher nach zu urteilen, dürfte diesem Ansinnen eigentlich nichts im Wege stehen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1