Zum zweiten Mal in der laufenden Saison wird Aufsteiger Dietikon vorgeführt. Wie beim 0:3 gegen Mendrisio hat der FCD auch in Balzers keine Chance.

Die Liechtensteiner, angetrieben vom mittlerweile zum Innenverteidiger umfunktionierten Ex-Goalgetter Mario Frick, gingen nach rund einer Viertelstunde in Führung.

Frick, einer von drei Nationalspielern in der Startformation, schlug einen weiten Pass, der verlängert wurde, Verteidiger Cokolic unter dem Fuss durchrutschte und das 1:0 von Giger ermöglichte.

Überragend bei den Gastgebern war Lebien. Der eigentliche Flügel war überall auf dem Feld anzutreffen. In der 33. Minute auch vor dem Tor, wo er geschickt bei Candreia einfädelte und den folgenden Elfmeter selbst verwertete.

Dietikon traf offensiv kaum in Erscheinung. Erst in der 52. Minute brachte ein Benbiri-Kopfball wirklich Torgefahr, doch Keeper Hobi parierte.

Zehn Minuten später machte Hermann nach einem herrlichen Spielzug mit dem 3:0 auch den letzten Funken Hoffnungen der Limmattaler zunichte. Das 4:0 war für die Statistik.

Das 4:0 von Guerreiro.

Das 4:0 von Guerreiro.

Die Resultate und Tabelle der 1. Liga, Gruppe 3 finden Sie hier.