Alban Pnishi wechselt auf die kommende Saison vom FC Wohlen zu den Grasshoppers in die Super League. Der 24-Jährige spielt seit insgesamt zwölf Jahren beim FC Wohlen, seit deren sechs in der ersten Mannschaft des Challenge-League-Klubs. Seit der laufenden Saison amtet der kosovarisch-schweizerische Doppelbürger als Captain der Freiämter.

Nun hat Pnishi bei den Grasshoppers einen Dreijahresvertrag unterschrieben. «Ich freue mich riesig auf die Super League. Das ist eine neue Herausforderung», sagt er auf Anfrage der «az». Pnishi traut sich den Schritt in die höchste Schweizer Liga zu, obwohl die Super League «eindeutig eine andere Nummer ist, als die Challenge League. Am Anfang geht es darum, mich einzuleben. Natürlich will ich aber auch zu Einsätzen kommen».

Mit der Verpflichtung gaben die Grasshoppers nur eine Woche nach der Entlassung von Sportchef Axel Thoma den ersten Transfer für die neue Saison bekannt. Vor dem Spiel in Aarau am letzten Samstag hatte Präsident Stephan Anliker Thomas Rauswurf unter anderem damit begründet, dass noch keine einzige Neuverpflichtung für die Saison 2015/16 getätigt worden sei.