Wie erwartet heisst der erste Gegner des FC Basel in der Champions-League-Qualifikation Lech Posen. Das Hinspiel der 3. Runde findet am 29. Juli in Polen statt, die Entscheidung fällt eine Wochen später (5. August) im Basler St. Jakob-Park. Der FCB geht als klarer Favorit in das Duell gegen den polnischen Meister: Rot-Blau steht auf Platz 17 des Uefa-Rankings, Lech auf Platz 197. Ein Ausscheiden wäre für Trainer Urs Fischer und seine Mannschaft eine riesige Enttäuschung.

So viel zur Ausgangslage auf dem Platz. Doch wie sieht es auf den Zuschauerrängen aus? Die FCB-Fans sagen von sich, eine der lautesten Gruppierungen in ganz Europa zu sein. In der Tat erscheinen sie jedes Mal zahlreich, wenn der FCB an abgelegenen Orten wie Molde (Norwegen) oder Dnjepropetrowsk (Ukraine) spielt. Und fast überall, sogar in den grossen Arenen von Tottenham oder Chelsea oder Bayern München, übertönen die Fans aus Basel jene des Heimklubs.

KKS Lech Poznan Ultras at Sarajevo (FK Sarajevo – Lech Poznan – 14/07/15)

KKS Lech Poznan Ultras at Sarajevo (FK Sarajevo – Lech Poznan – 14/07/15)

Doch nun erwartet die Muttenzerkuve in den Spielen gegen Lech Posen einen echten Härtetest in punkto Lautstärke: Die Posen-Anhänger gelten als die lautesten und heissblütigsten in ihrer Heimat (siehe Video). Für das Hinspiel der zweiten Champions-League-Qualifikationsrunde in Sarajevo reisten rund 800 Posen-Fans nach Bosnien und machten viel Lärm im Stadion – trotz zahlenmässiger Überlegenheit der Sarajevo-Fans. (siehe Video)

Leider sorgt die Gruppe auch immer wieder für negative Schlagzeilen: So kam es bei besagtem Spiel in Sarajevo in der Nacht vor dem Anpfiff zu schweren Auseinandersetzungen mit einheimischen Fans. (swn)