Es ist das bisher wichtigste Spiel der noch jungen Saison für den FC Basel. Die Bebbi treten heute auswärts in Tel Aviv an und kämpfen um den siebten Champions-League-Einzug der Klubgeschichte. 

Nach dem bitteren 2:2 im Hinspiel im heimischen St. Jakob Park sind Embolo und Co. in Israel dringend auf Tore angewiesen, wollen sie in diesem Jahr dem Laut der Champions-League-Hymne nicht nur vor dem Fernseher lauschen.

Nervenkitzel ist heute beim Playoff-Rückspiel garantiert. Die Vergangenheit dürfte den Baslern Mut machen: Von sieben Playoff-Paarungen konnten sie sich viermal durchsetzen.

Basel profitierte von der Auswärtstorregel

Nach dem Double-Gewinn in der Saison 2001/2002 erreichte der FC Basel in der Qualifikation erstmals die Gruppenphase der Champions League. Damals bodigten die Bebbis das grosse Celtic Glasgow in den Playoffs. 

Nach einer 1:3-Niederlage im Celtic Park schlug die erste grosse Stunde auf internationalem Parket für den FCB. Christian Gimenez und Murat Yakin mittels wuchtigem Kopfball sorgten für eine beruhigende 2:0-Pausenführung. 

Die jungen Basler-Spieler feiern den erstmaligen Champions-League-Einzug in der Klubgeschichte.

Champions-League-Qualifikation 2002

Die jungen Basler-Spieler feiern den erstmaligen Champions-League-Einzug in der Klubgeschichte.

Auch wenn die Schotten in der zweiten Hälfte alles nach vorne warfen, rettete sich der FCB über die Zeit. Basel qualifizierte sich dank des Auswärtstores für die Gruppenphase der Champions League.

Erstmalige Champions-League-Qualifikation für den FC Basel

Erstmalige Champions-League-Qualifikation für den FC Basel

2008, 2010 und 2013 diskussionslos durchgesetzt

Als die Bebbis im Jahr 2008 zum zweiten Mal die Champions-League-Gruppenphase erreichten, schalteten sie in den Playoffs den portugiesischen Verein Vitória Guimarães aus.

Nach einem 0:0 in Portugal gewann das Team von Christian Gross dank Toren von Valentin Stocker und Eren Derdiyok mit 2:1. 

Eren Derdiyok feiert nach dem 2:1-Sieg im Basler St. Jakob Park mit den Fans.

Champions-League-Qualifikation 2008

Eren Derdiyok feiert nach dem 2:1-Sieg im Basler St. Jakob Park mit den Fans.

2010 bekundete der FC Basel in den Playoffs überhaupt keine Probleme. Auf einen 1:0-Heimsieg gegen den moldawischen Klub Sheriff folgte ein diskussionsloser 0:3-Auswärtserfolg.

Shaqiri und Co. freuen sich. Mit einem Gesamtskore von 4:0 qualifizieren sich die Bebbi problemlos für die Champions League.

Champions-League-Qualifikation 2010

Shaqiri und Co. freuen sich. Mit einem Gesamtskore von 4:0 qualifizieren sich die Bebbi problemlos für die Champions League.

Vor zwei Jahren fegte Basel Ludogorets mit einem Gesamtskore von 6:2 von der europäischen Bühne.

Die FCB-Spieler freuen sich auf eine weitere Champions-League-Saison.

Champions-League-Qualifikation 2013

Die FCB-Spieler freuen sich auf eine weitere Champions-League-Saison.

Dreimal gescheitert

Doch nicht immer konnte der FCB die Playoffs positiv gestalten. 2004 scheiterten die Basler unter Christian Gross an Inter Mailand (Gesamtskore: 2:5).

Nur ein Jahr später gab der FCB nach einem 2:1-Hinspielsieg gegen Werder Bremen die Qualifikation noch aus der Hand und schied nach einer 0:3-Klatsche in Deutschland aus.

Vor drei Jahren scheiterte der Serienmeister zum vorerst letzten Mal in den Playoffs. Der rumänische Klub CFR Cluj war eine Nummer zu gross und fügte den Baslern sowohl im Hinspiel als auch im Rückspiel eine knappe Niederlage zu.

Der Ex-Basler Fabian Frei ist enttäuscht nach dem Ausscheiden gegen Cluj.

Bitteres Ausscheiden in Cluj

Der Ex-Basler Fabian Frei ist enttäuscht nach dem Ausscheiden gegen Cluj.

Es bleibt also zu hoffen, dass das Team von Urs Fischer heute die positive Playoff-Serie ausbauen kann. Sie können die Partie ab 20:30 Uhr im Liveticker mitverfolgen.