Fussball

Der FCB gewinnt erstes Testspiel problemlos

Urs Fischer feiert einen geglückten Einstand als FCB-Trainer. Zwei Fragen werden die nächsten Tage dominieren: Gibt es noch Transfers? Und wer wird Captain?

Es waren Tage voller Emotionen für Urs Fischer. Er, der Ur-Zürcher, die einstige FCZ-Identifikationsfigur trägt nun Rotblau. Nach der ersten Trainingswoche folgte gestern das erste Spiel. Als es vorüber war, setzte Fischer ein herzliches Lachen auf und bilanzierte: «Es war eine wild zusammengewürfelte Mannschaft. Die Aussagekraft eines solchen Spiels ist natürlich beschränkt. Aber das mindert meine Zufriedenheit nicht. Die Spieler waren füreinander da. Das wollte ich sehen – und das habe ich gesehen.»

Es herrschte eine friedliche Stimmung in Herzogenbuchsee, Trainer und Spieler gaben sich volksnah, posierten wieder und wieder für Fotos und schrieben Autogramme.
4:1 gewann der FC Basel am Ende gegen Austria Lustenau. 22 Spieler kamen zum Einsatz. Jeder für 45 Minuten. Die Basler Tore schossen Delgado (zweimal, einmal per Penalty), Araz und Traoré (sic!). Der Schuss des Linksverteidigers in den Winkel war gar das Highlight des Spiels.

Aus dem Sieg wird Selbstvertrauen geschöpft

Die Österreicher belegten in der vergangenen Saison Rang 7 in der zweithöchsten Liga. Es werden dem FCB also noch etwas stärkere Mannschaften gegenüberstehen. «Auch wenn das Resultat nicht im Vordergrund stand, etwas Selbstvertrauen nimmt man mit einem Sieg immer mit», sagt Fischer. Am Abend zog der FCB-Tross weiter nach Rottach-Egern.

Dort findet ab heute das Trainingslager statt. Dann werden erstmals nahezu alle Spieler dabei sein. Auch die Nationalspieler, die verlängerte Ferien genossen. Der neu verpflichtete Marc Janko greift am Dienstag erstmals ein. Nur Derlis Gonzalez fehlt weiterhin. Der Paraguayer bestritt in der Nacht auf heute an der Copa America gegen Brasilien den Viertelfinal. Gonzalez wird nach dem Out noch zehn Tage Ferien haben.

Die interessanten Fragen rund um den FCB gehen derzeit natürlich über den Testspiel-Rasen hinaus. «Bekommen wir noch etwas Schönes fürs Mittelfeld?», wurde Georg Heitz von einem Fan gefragt. Der FCB-Sportdirektor wollte nichts versprechen. In den vergangenen Tagen kündigte er aber bereits an, dass der Verein Überlegungen anstelle. Ein Thema könnte Zdravko Kuzmanovic sein – es wäre die nächste Rückkehr eines ehemaligen FCB-Spielers.

Trotzdem: Unter Zugzwang ist der FCB nicht. Auch wenn dieses Bild da und dort vielleicht aufgekommen ist aufgrund der Transferaktivitäten von YB. Egal, wie sich die Dinge noch entwickeln, der FCB wird über die stärkste Mannschaft verfügen. Entsprechend auch die Antwort von Heitz auf die Frage, ob ihm die YB-Transfer-Offensive gewisse Sorgen bereite. Ein kurzes, deutliches «Nein!».

Captain-Trubel geht weiter

Bleibt die Frage nach dem künftigen FCB-Captain. Trainer Fischer sagt: «Das ist ein wichtiges Thema. Es sollte bald geregelt werden.» Zeit dazu nimmt sich Fischer im Trainingslager. Erste Indizien gab es indes schon gestern. In der ersten Halbzeit trug Matias Delgado die Binde. Sie inspirierte ihn gleich sichtlich. «Erst einmal geht es in dieser Phase darum, die Bälle zu fühlen.»

Angesprochen auf das Captain-Amt, sagt Delgado: «Ich wäre natürlich bereit, wenn ich auserkoren würde. Aber lieber schiesse ich möglichst viele Tore und bin nicht Captain als umgekehrt.»

Nach der Pause führte Luca Zuffi den FCB als Captain aufs Feld. Das hätten vor einem Jahr wohl nur die kühnsten Optimisten gedacht. Die Rolle, die er nun innehat, erstaunt auch Zuffi selbst. «Vor einem Jahr hätte ich das nicht für möglich gehalten – aber natürlich hat das auch mit den vielen Abgängen zu tun», sagt Zuffi. «Ob ich aber Captain bin oder nicht, ändert nichts daran, dass ich versuchen werde, den Jungen so gut wie möglich zu helfen. Zudem muss ich mich auch selbst von neuem beweisen.»

Das nächste Testspiel bestreitet der FCB am kommenden Freitag gegen 1860 München. Danach geht es weiter gegen Schachtjor Donezk, PSV Eindhoven und Bayer Leverkusen, ehe am Sonntag, dem 19. Juli, gegen Vaduz die neue Saison beginnt.

Meistgesehen

Artboard 1