Breel Embolo sagt zu seinem Entscheid: «Leider kann man nicht für zwei Nationalmannschaften spielen». Er sei nach reiflicher Überlegung zum Schluss gekommen, dass «ich in Zukunft für die Schweiz spielen werde, für jenes Land, in dem ich meine Jugend mehrheitlich verbracht habe. Es ist dies nicht ein Entscheid gegen Kamerun, sondern einer für die Schweiz.» Beide Verbände hätten sich intensiv um ihn bemüht, wofür er sich bedanken möchte. «Ich hoffe, dass man meinen Entschluss respektiert und akzeptiert.»

Breel Embolo: Goals und Talente

Breel Embolo: Goals und Talente