Direkt im Anschluss an das Morgentraining mit Leistungsmessungen am Samstag, 9. Januar, reisten Spieler und Staff des FC Aarau für den fast schon traditionellen Teamevent nach Davos. Dort standen am Samstag ein gemeinsames Abendessen und am Sonntag ein gemeinsamer Schlittelplausch auf dem Programm - Teambildung und Spass zählten für einmal mehr, als der Leistungsgedanke.

Sichtlich und auf einem von Mittelfeldspieler Carlinhos auf «Instagram» veröffentlichten Video auch hörbar viel Freude machte offenbar das Schlitteln. Am Montagmorgen kehrt das Team zurück in den Aargau.

FCA-Mittelfeldspieler Carlinhos beim Schlitteln in Davos

Schöner Schlitteln mit Carlinhos

Auf den Spass folgt das Training

Nach dem Vorbereitungsstart vom Donnerstag mit einem Waldlauf im strömenden Regen geht es beim FC Aarau ab Montagnachmittag mit einem Training weiter. Es folgen von Dienstag bis Mittwoch jeweils zwei Trainingseinheiten am Morgen, unterbrochen von einem gemeinsamen Frühstück, und sowohl Dienst als auch Mittwoch eine zusätzliche Trainingseinheit am Nachmittag.

Am Freitag steht das erste Testspiel nach der Winterpause auf dem Programm. Der FCA trifft im GC-Campus in Niederhasli auf die Grasshoppers - und damit auch auf seinen ehemaligen Goalie Joël Mall, der im vergangenen Sommer vom Brügglifeld zu GC wechselte. Unklar ist allerdings, ob Mall auch zum Einsatz kommen wird: Der 24-Jährige verletzte sich Mitte September - nachdem er sich wenige Wochen zuvor in die Startformation der Grasshoppers gespielt hatte - und verpasste deshalb fast die komplette zweite Hälfte der Hinrunde in der Super Leauge.