In der zweiten Ausgabe des «Bären-Talk» aus dem Gasthaus Bären in Kölliken ist Urs Bachmann, Sportchef des FC Aarau, zu Gast. Im Gespräch über drei Kapitel spricht er mit az-Sportreporter Ruedi Kuhn über den FC Aarau, den Trainer und sich selbst.

Kapitel 1: Durchzogene Bilanz

Bachmann zieht nach der Vorrunde seines Klubs eine durchzogene Bilanz. «Wir sind gut gestartet und haben attraktiven Fussball gespielt», sagt er. Doch schliesslich habe man nach der Vorrunde nur 16 statt der budgetierten 18 Punkte auf dem Konto.

Wie es bereits Trainer Sven Christ im Interview mit der az Aargauer Zeitung analysierte, sieht auch Bachmann das Spiel gegen den FC Zürich mit dem brutalen Foul von Sandro Wieser an Gilles Yapi als Knackpunkt.

Bären-Talk: Urs Bachmann über die durchzogene Super-League-Vorrunde

Bären-Talk: Urs Bachmann über die durchzogene Super-League-Vorrunde

Kapitel 2: Zufrieden mit Trainer Christ

Mit dem Einstand von Trainer Sven Christ in der Super League ist Bachmann sehr zufrieden. «Er ist sehr nahe am Team dran, hat schnell einen Draht gefunden und einen guten Geist geschaffen», so Bachmann. Im Gegensatz zu Vorgänger René Weiler (heute Nürnberg-Trainer in der 2. Bundesliga) spreche Christ deutlich mehr mit Spielern, die auf der Ersatzbank oder der Tribüne sitzen müssen.

Bären-Talk: Urs Bachmann über die Leistungen von Trainer Sven Christ

Bären-Talk: Urs Bachmann über die Leistungen von Trainer Sven Christ

Kapitel 3: Der ewige Quereinsteiger

Schliesslich spricht Bachmann im Gasthaus Bären in Kölliken auch noch über seine ganz persönlichen Anfänge im Fussball: «Ich habe als Torhüter in Köniz gestartet.» Er sei ein mittelmässiger Goalie gewesen, sonst würde man schliesslich seinen Namen aus Fussballerzeiten kennen.

Vor fünf Jahren ist Bachmann als Quereinsteiger ins Amt des Sportchefs beim FC Aarau gekommen. Dafür wurde er auch teilweise von seinen Berufskollegen belächelt. Heute aber ist Bachmann noch im Amt, einige der Belächler aber nicht mehr. «Auch wenn ich noch fünf oder zehn Jahre im Amt bleibe, werde ich für die anderen immer der Quereinsteiger bleiben.»

Bären-Talk: Urs Bachmann über seine Rolle als ewiger Quereinsteiger

Bären-Talk: Urs Bachmann über seine Rolle als ewiger Quereinsteiger