FC Aarau

FCA-Präsident Schmid stellt sich hinter Bachmann – nicht aber hinter Ponte

FC-Aarau-Präsident Alfred Schmid will die Trainerfrage schnellstmöglich klären.

FC-Aarau-Präsident Alfred Schmid will die Trainerfrage schnellstmöglich klären.

Einen Tag nach dem Abstieg in die Challenge League äussert sich Vereinspräsident Alfred Schmid zu den heissesten Fragen rund um den FC Aarau.

Ist Urs Bachmann noch als Sportchef tragbar? Bleibt Raimondo Ponte Trainer? Diese beiden Fragen stellt die Aargauer Zeitung Alfred Schmid in einem am Mittwoch erscheinenden Interview.

Der FCA-Präsident äussert sich auf Bachmann angesprochen positiv: «Ich kann kein Bauernopfer gebrauchen.»

Der FC Aarau steigt ab: "Das ist ein trauriger Moment", sagt Raimondo Ponte.

«Ein trauriger Moment» und «Die Trainersituation werden wir in den nächsten Tagen entscheiden» – so reagierten Ponte und Bachmann kurz nach dem Super-League-Aus.

Neuer FCA-Trainer wahrscheinlich

Weniger zuversichtlich darf der aktuelle Trainer sein. Die Entscheidung, ob Raimondo Ponte Trainer bleiben kann, soll noch in der laufenden Woche fallen.

Man kann aber davon ausgehen, dass der FC Aarau mit einem neuen Trainer in die Saison 2015/16 steigen wird. Dieser soll spätestens an der Generalversammlung vom 8. Juni bekannt gegeben werden.

Klar ist für Schmid aber schon jetzt: «Wir wollen schnellstmöglich wieder in die Super League.»

FC St Gallen - FC Aarau: Pressekonferenz mit den beiden Trainern Raimondo Ponte sowie Jeff Saibene.

FC St Gallen - FC Aarau: Pressekonferenz mit den beiden Trainern Raimondo Ponte sowie Jeff Saibene.

FC Aarau: Die Stimmung ist am Boden

FC Aarau: Die Stimmung ist am Boden

Der Abstieg schmerzt. Einen Tag nach dem 1:5 in St. Gallen meint Trainer Raimondo Ponte, dass man mehr hätte tun können. Der Rest der Mannschaft hat sich abgeschottet und konzentriert sich nun auf das nächste Spiel gegen den FC Thun.

Meistgesehen

Artboard 1