Fussball

Der FC Aarau verliert ohne Petar Sliskovic gegen Thun mit 0:3

Der FC Aarau musste sich auch im zweiten Vorbereitungsspiel gegen einen Vertreter aus der Super League - wie vor knapp zwei Wochen gegen den FC Zürich - mit 0:3 geschlagen geben.

Viel schlimmer als die jüngste Niederlage gegen Thun wiegt hingegen der Ausfall von Petar Sliskovic. Der 24-jährige Stürmer klagte nach dem Testspiel gegen den FC Biel (4:2) auf dem Kunstrasen in Gerzensee vom vergangenen Wochenende über starke Schmerzen am Meniskus. Heute soll eine ärztliche Untersuchung Klarheit über die Schwere der Verletzung bringen.

In seiner Zeit beim FSV Mainz 05 hatte sich Sliskovic im vorletzten Frühling als Folge eines Innenbandrisses bereits einmal einer Meniskusoperation unterziehen müssen.

Nun droht ihm wieder eine längere Pause. „Das ist ein negatives Déjà-vu“, sagte Sportchef Urs Bachmann zum Ausfall seines Stammstürmers, dessen Vertrag erst vor wenigen Tagen verlängert worden war. In der Tat wiederholt sich die Geschichte: Im letzten Jahr wurde die Aarauer Offensive ebenfalls in der Vorbereitung dezimiert, als sich Frank Feltscher am Tag nach seiner Vertragsunterzeichnung am Wadenbein verletzte. Edgars Gauracs zog sich seinerseits schon beim zweiten Ernstkampf im FCA-Trikot einen Kreuzbandriss zu.

Aarau benötigt Verstärkungen

Nun droht Aarau mit dem Ausfall des einzigen Mittelstürmers Petar Sliskovic im Hinblick auf die neue Saison ein ähnliches Szenario. Im Testspiel am Mittwochabend zeigte Marvin Spielmann vor dem Seitenwechsel zwar vielversprechende Ansätze, liess es allerdings an der nötigen Kaltschnäuzigkeit im Abschluss vermissen.

Nach der Pause scheiterte auch Neuzuzug Ridge Mobulu, von der Aussenbahn ins Angriffszentrum versetzt, alleine vor dem gegnerischen Schlussmann. Umso deutlicher wurde, dass sich der FC Aarau in der Offensive noch weiter verstärken muss.

Ponte zurück beim FCA?

Laut Urs Bachmann seien verschiedene Kandidaten im Gespräch. Dazu dürfte auch Kwang Ryong Pak gehören. Der Angreifer spielte in der letzten Saison beim FC Vaduz, wohin er vom FC Basel ausgeliehen worden war. Bei der Suche nach Verstärkungen wird der FCA womöglich auf die Unterstützung eines alten Bekannten zählen dürfen.

Raimondo Ponte, bis Ende letzter Saison noch FCA-Cheftrainer, verfolgte das gestrige Testspiel im Simmental an der Seite von Sportchef Urs Bachmann und Vize-Präsident Roger Geissberger. Der 60-Jährige ist ein valabler Kandidat für die Nachfolge von Fredy Strasser im Sportausschuss des Absteigers aus der Super League.

Marco Thaler schon bald wieder dabei

Die Medizinabteilung durfte immerhin Entwarnung im Bezug auf die Fussverletzung von Marco Thaler geben, nachdem Anfang Woche noch ein Bruch befürchtet worden war. Der Innenverteidiger klagt zwar noch über einen geschwollenen Fuss, wird jedoch ab der nächsten Woche wieder voll ins Training einsteigen. Dadurch wird wohl auch von einer Verpflichtung von Tobias Henneböle (VfL Wolfsburg II), gestern über die volle Distanz zum Einsatz gekommen, abgesehen.

Ein anderer Testspieler wird Ende Woche in Aarau erwartet. Der 21-jährige Brasilianer Carlos Vinicius Santos de Jesus, genannt Carlinhos, könnte die gesuchte Verstärkung im offensiven Mittelfeld sein. Einst war ihm der Sprung aus den Favelas der Metropole Sao Paulo in die deutsche Bundesliga gelungen, als er im Alter von 18 Jahren zu Bayer 04 Leverkusen transferiert wurde.

Nach nur drei Einsätzen folgte seine Abschiebung zum Zweitligisten SSV Jahn Regensburg, wo er regelmässig im Aufgebot stand. Dennoch verliess er den bayrischen Absteiger noch vor dem Saisonende in Richtung Heimat. Nun scheint Carlinhos, zuletzt in regionalen Spielklassen Brasiliens aktiv, einen zweiten Anlauf nehmen zu wollen, um in Europa Fuss zu fassen.

Thun - Aarau 3:0 (1:0)

Au-Allmend, Erlenbach im Simmental. - 500 Zuschauer. - SR: Fähndrich. - Tore: 32. Ferreira 1:0. 46. Frontino 2:0. 62. Glarner 3:0.

Aarau: Pelloni; Nganga; Henneböle, Garat (70. Browne), Martignoni; Jäckle (57. Franek), Burki (46. Stoller); Mobulu, Radice (65. Teichmann), Lüscher (57. Romano); Spielmann (65. Arifi).

Bemerkungen: Aarau ohne Sliskovic (verletzt), Acosta, Thaler (beide geschont) und Jaggy (Nationalmannschaft), dafür mit den beiden Testspielern Tobias Henneböle (VfL Wolfsburg II) und Shpetim Arifi (Thun II) sowie den Nachwuchskräften Jason Browne und Cedric Franek. Thun ohne Peyretti (verletzt), Causi, Faivre und Munsy (alle nicht im Aufgebot). - 84. Romano verschiesst Foulpenalty. - Verwarnung: 46. Garat (Foul).

Meistgesehen

Artboard 1