Der FC Aarau trifft am Dienstagnachmittag um 14 Uhr Ortszeit auf den Bundesligisten Hannover 96. Das Spiel findet im Hüseyin Aygün Sportcenter in Belek statt. Im selben Ort also, an den der FCA sein Trainingslager verlegt hat. Aus Side war der Klub nur einen Tag nach seiner Ankunft bereits am Sonntagabend wieder abgereist, weil der Zustand des Trainingsplatzes zu schlecht gewesen war.

Im Test gegen die Niedersachsen muss Trainer Sven Christ auf den abwesenden Igor Nganga (Afrika-Cup) und den verletzten Miguel Peralta (noch nicht genauer bekannte Verletzung im rechten Knie) verzichten. Der 19-Jährige wird voraussichtlich am Mittwoch mit der FCA-Führung um Präsident Alfred Schmid und Vizepräsident Roger Geissberger in die Schweiz zurückreisen. Ebenfalls nicht zum Einsatz dürften die rekonvaleszenten Edgars Gauracs und Dante Senger kommen. Auch Dusan Djuric trainierte zuletzt nicht mit dem Team.

Wie geht es Andrist und Thaler?

Fraglich ist zudem, wie es um Stephan Andrist steht. Er hatte das Nachmittagstraining am Montag abbrechen müssen, nachdem er mit dem rechten Fuss umgeknickt war. Am Montagabend musste sich auch Marco Thaler einer längeren Behandlung beim Physiotherapeuten unterziehen, weil er aufgrund seiner Haglund-Ferse (siehe az-Ausgabe vom Dienstag) an einer Reizung der Achillessehne litt.

Ein zweiter Test steht für den FCA am Samstag an. Dann heisst der Gegner 1. FC Nürnberg und es kommt zum Wiedersehen mit FCA-Aufstiegscoach René Weiler.