Ski-WM St. Moritz

Sensationell: Beat Feuz holt sich Gold in der Abfahrt – Küng verpasst das Podest nur knapp

Während bei den Frauen mit Fabienne Suter (7.) und Michelle Gisin (8.) immerhin zwei Schweizerinnen in die Top 10 fuhren, hat Beat Feuz sich als zum neuen Abfahrts-Weltmeister gekrönt. Teamkollege Patrick Küng fuhr als Vierter zudem nur knapp am Podest vorbei.

Alle aktuellen Ereignisse rund um St. Moritz entnehmen Sie unserem Liveblog.

Die Siegesfahrt von Feuz im Video:

Beat Feuz errang den grössten Triumph seiner Karriere. In St. Moritz krönte er seine Karriere mit WM-Gold in der Abfahrt. Einen Tag nach seinem 30. Geburtstag eroberte sich Feuz seinen ersten grossen Titel und die zweite Medaille, nachdem er vor zwei Jahren in Vail Abfahrts-Bronze errungen hatte.

Beat Feuz: Gewinn der Goldmedaille in der Abfahrt ist «unfassbar»

Beat Feuz: Gewinn der Goldmedaille in der Abfahrt ist «unfassbar»

Beat Feuz hat an den Ski-Weltmeisterschaften in St. Moritz in der Abfahrt die Goldmedaille geholt. Einen Tag nach seinem 30. Geburtstag zeigte sich Feuz vom Sieg überwältigt. «Es ist unfassbar», sagte er

Feuz verwies den Kanadier Erik Guay, den Super-G-Weltmeister von St. Moritz, um 12 Hundertstel auf Platz 2. Der Österreicher Max Franz eroberte sich mit 0,37 Sekunden Rückstand Bronze.. Er war zugleich auch dafür verantwortlich, dass sich mit Patrick Küng kein zweiter Schweizer über eine Medaille freuen konnte. Der Glarner Titelverteidiger kam zeitgleich mit dem Norweger Kjetil Jansrud als Vierter ins Ziel und verpasste Bronze um nur zwei Hundertstel. (sda)

Abfahrt: Keine Chance für Schweizerinnen

Abfahrt: Keine Chance für Schweizerinnen

St. Moritz - 12.02.17 - Ohne Lara Gut war für die Schweizerinnen bei der Abfahrt nichts zu holen. Fabienne Suter kam nach zwei guten Trainingsläufen lediglich auf Platz 7. Zufrieden war hingegen Michelle Gisin, die Platz 8 erreichte. Das sagten die Schweizerinnen nach dem Rennen.

Lesen Sie die beiden Abfahrten im Liveticker von Jan Kutschera nach:

Meistgesehen

Artboard 1