Tipp

Schlafen in der Kiste - das erste Hotel aus Holz in der Schweiz

Gesponsert von: 

Die «Bever Lodge» ist (noch) ein Geheimtipp. Für Touristen, Bauherren und Architekten. Denn das erste modulare Hotel aus Holz in der Schweiz zeigt, wie mit standardisierten und flexiblen Bauteilen ein 3-Sterne-Hotel entstanden ist, das in seiner Schlichtheit mehr als glänzt.

Bever ist ein kleines, verträumtes Dorf mit 667 Einwohnern am Fusse des knapp 3000 Meter hohen Crasta Mora. Wer es idyllisch, ruhig und naturnah mag, landet in dem Oberengadiner Ort. Und wer es modern, naturnah, ruhig und familiär mag, landet in der «Bever Lodge». Das Hotel liegt im Dorfkern von Bever und ist somit bestens an die öffentlichen Verkehrsmittel angeschlossen. Im Dorf sticht es aufgrund seiner aussergewöhnlichen und einladenden Architektur heraus: modern, schlicht und mit sehr viel Holz.

Schon der Eingangsbereich duftet nach Holz. Die gemütlichen, modularen Zimmer wurden komplett in Savognin von der Firma Uffer AG mit viel einheimischer Fichte und Lärche gebaut und anschliessend nach Bever transportiert. In den Zimmern sorgen Schweizer Qualitätsmatratzen, welche an der ETH Zürich entworfen wurden und eine weiche und eine härtere Seite zur Auswahl haben, für einen besonderen tiefen und erholsamen Schlaf. Das Frühstück erwartet einen mit vielen leckeren regionalen Produkten. Und wenn das Wetter mal nicht mitspielt, sorgen eine kleine, aber feine Wellnessanlage und eine gemütliche Lounge für Abwechslung. Ansonsten liegt der Fokus der Lodge ganz klar auf Outdoor-Aktivitäten. So erwarten Biker im Sommer und Schneesportler im Winter ein grosses Angebot an Dienstleistungen und Equipment sowie eine Werkstatt direkt im Hotel.

Die übersichtlichen Preise sind inkl. Kurtaxen, WLAN und Frühstück. Und wer zwischendurch Lust auf mehr Glamour und Champagnerklima bekommt, ist in 13 Minuten im mondänen St. Moritz.

www.beverlodge.ch

Meistgesehen

Artboard 1