Kultur

Klangvoller Lichtzauber

Gesponsert von: 
..

Verschiedene alte Ortschaften im Aargau stimmen mit licht- und klangvollen Veranstaltungen in die Weihnachtszeit ein. In Klingnau, Lenzburg und Bad Zurzach wird Samuel Vogel mit seinem Team den Besucherinnen und Besuchern mit audiovisuellen Installationen an markanten Gebäuden einzigartige Erlebnisse bieten.

«Es ist für uns immer das Highlight unserer Arbeit, die Kreationen einem grossen Publikum in besonderer Atmosphäre präsentieren zu dürfen», sagt Samuel Vogel. Der selbstständige Multimediaspezialist ist mit seinem Team an Adventsevents in drei alten Ortschaften im Aargau mit fantasiereichen Lichtinstallationen zu sehen. Die Schauplätze sind markante historische Gebäude. «Die jeweilige Altstadt und dessen Gebäude mit den baulichen Grössenverhältnissen und Strukturen geben uns die Rahmenbedingungen für die Konzeption vor. Schliesslich ist es das Ziel, die Zuschauerinnen und Zuschauer mit den Kreationen zu begeistern und ihnen ein wunderbares Erlebnis in der hektischen Weihnachtszeit zu schenken.»

Jahreszeiten im Flecken das Thema. Von einem Drehbuch ausgehend wurden die Animationen passend zu den verschiedenen Abschnitten der Jahreszeiten erstellt und erlauben einen Rückblick auf das Jahr in Bad Zurzach. Gezeigt werden diese bei Einbruch der Dämmerung in einer fünfminütigen Endlosschlaufe, begleitet von stimmiger Musik.

Unterschiedliche Vorgaben

Während mehrerer Monate arbeitet das Team an den verschiedenen Lichtshows. Diese sind unterteilt in einen kreativen und einen technischen Teil. «Copy Paste gibt es nicht, jede Ortschaft bringt seine eigenen kreativen sowie technischen Herausforderungen ein. Wenn die Spielfläche wie in Bad Zurzach ca. 150 m2 beträgt, braucht es andere Anforderungen an die Projektoren, um die Helligkeit und die Qualität für den Zuschauer zu gewährleisten. Vor allem für den kreativen Teil ist Handarbeit gefragt. Erste Skizzen und Bildideen entstehen, welche zu einem Storyboard verschmelzen. Nach diesem wird gearbeitet und die Animationen auf dem Computer werden Stück für Stück mit Musik und Effekten zusammengesetzt. Vor Ort werden die Kreationen, dank genauer Vorlage, zurück auf das Gebäude projiziert und wie zum Beispiel in Klingnau mit den Live-Erzählungen über jenseitige Begegnungen von Jürg Steigmeier dem Publikum präsentiert», weiss Samuel Vogel.

Meistgesehen

Artboard 1