Ratgeber Gesundheit

Ich falle öfters aus dem Bett. Was tun?

Ratgeber Gesundheit

Ratgeber Gesundheit

Ich (70) schlafe sehr unruhig und falle auch öfters aus dem Bett. Ich habe dieses Problem schon seit vielen Jahren und habe mich fast schon daran gewöhnt. Doch nun wird es schlimmer. Was könnte der Grund dafür sein? Und was könnte mir helfen?

Die beschriebenen Symptome lassen sich nicht auf die Schnelle einordnen. Wichtig ist in diesem Fall in erster Linie eine detaillierte Anamneseerhebung durch einen Schlafmediziner. Mit «detaillierter Anamneseerhebung » ist eine genaue Befragung des Patienten gemeint: Wann haben die Symptome begonnen? Wie oft treten sie auf? Treten sie stets zu einer bestimmten Zeit auf? Treten die Episoden vermehrt bei Übernachtungen ausserhalb der eigenen vier Wände auf? Erwachen Sie bei den Episoden stets aus einem Traum? Solcherlei Fragen gilt es dabei zu klären. Auch sind wir stets an der Erhebung der Fremdanamnese, d. h. an der Schilderung eines allenfalls vorhandenen Schlafzimmerpartners, interessiert. Von grosser Bedeutung ist auch eine Exploration der medizinischen Vorgeschichte. Insbesondere das Vorhandensein von psychiatrischen Vorerkrankungen oder einer psychiatrischen Medikation. Aber auch Zuckerkrankheit, Eisenmangel oder Nierenfunktionsstörungen können eine Steigerung der Bewegungen und der Unruhe während des nächtlichen Schlafs bedingen. Kommen wir durch eine einfache Konsultation nicht weiter, so empfehlen wird eine Polysomnographie als weiterführende Untersuchung. Dabei würden Sie eine Nacht in unserem Schlaflabor übernachten. Mittels einer Hirnstromkurvenmessung kann die Hirnaktivität während der gesamten Untersuchungsnacht aufgezeichnet werden. Gleichzeitig nimmt eine Infrarotkamera auch im abgedunkelten Raum alle Bewegungen auf. Diese Untersuchung erlaubt es, exakt festzulegen, in welcher Schlafphase (oberflächlicher Schlaf, Tiefschlaf oder Traumschlaf) die Unruhen auftreten. Auch kurze nächtliche Krampfereignisse können so eindeutig nachgewiesen werden. Da Sie ein Schlimmerwerden der Problematik schildern, empfehle ich Ihnen, eine Konsultation bei einem Schlafmediziner zu vereinbaren.

Meistgesehen

Artboard 1