Börsen-Blog

US-Kosmetikkonzern Estée Lauder kommt zurück

«Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

«Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

Im Börsen-Blog «Money» porträtiert der Experte François Bloch jeden Tag eine schillernde oder eine schlingernde Aktie. Heute: Estée Lauder.

  • Markstimmung: SMI wieder über dem Niveau von 8888 (Aktuell: 9022) – Wall Street: US-Wertschriftenmärkte: +0.97% – Möglichkeit von einer  Zinserhöhungen im 2018 – Gold über der Marke von 1200 US$ pro Unze (Aktuell: 1218 US$)! Öl, schwingt sich nach unten (65.11 US$) – Austevoll erstmals unter Druck: (Abstossen)

  • Firma: Estée Lauder Companies Inc. (Börsensymbol: EL US) zählt zu den weltweit führenden Anbietern und Herstellern von Luxusprodukten im Kosmetikbereich. Das Produktportfolio im Einzelnen umfasst Haut- und Haarpflegeprodukte, Make-up und Parfums, die unter den Marken Estée Lauder, Aramis, Clinique, Prescriptives, Lab Series, Origins, M•A•C, Bobbi Brown, Tommy Hilfiger, Kiton, La Mer, Donna Karan, Aveda, Jo Malone, Bumble and bumble, Darphin, Michael Kors, American Beauty, Flirt!, GoodSkin Labs, Grassroots Research Labs, Tom Ford, Coach, Ojon, Smashbox, Ermenegildo Zegna, Aerin Beauty, Osiao und Marni verkauft werden. Vor allem über folgende Vertriebskanäle werden die Konzernprodukte vermarktet: hochpreisige Kaufhausketten, Fachhändler, gehobene Parfümerien, Apotheken, Hair Salons, Spas, TV, Duty Free Shops sowie im Internet. (Quelle: www.finanzen.net)

  • US-Kosmetikkonzern kommt zurück: +14.39% innert 12 Monate (Geniessen)

  • Anlagevorschlag: Nach den Quartalszahlen vom Mittwoch setzten die Wertpapiere des mit 48 Milliarden US$ evaluierten Konzerns zu einem regelrechten Sturmlauf an. Jedenfalls macht es keinen Sinn, jetzt diesem Papier nachzulaufen, denn das Kurs-/Gewinnverhältnis gegenüber dem S&P 500 Index ist mehr als sportlich. Wichtig erscheint mir hier, dass Sie die anfallende Dividendenrendite nicht wieder in neue Papiere reinvestieren, sondern als natürlichen Puffer nehmen. Doch nun zu den eigentlichen Zahlen, welche ich Ihnen gerne an dieser Stelle unterbreiten möchte. Ein Kurs-/Gewinnverhältnis von relativ hohen 28.7 Punkten per 2019, welches im 2020 sich auf 25.3 reduziert. Stark ist im kommenden Jahr die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital von 36.3%, welche im 2020 die Schallmauer von 40% durchbrechen sollte. In Sachen Dividendenrendite müssen Sie mit einem kleinem Betrag (1.26% auf 2019) rechnen. Laut meinen Modellen liegt das Aufwärtspotential in Sachen Bewertung bei +4.2% per Mitte 2019. Mit den neuesten Zahlen, haben Sie nicht mehr das Risiko, dass die Kursschwankungen derart überhand nehmen wie in der Vergangenheit, als die Aktie auf unter 120 US$ gefallen ist. Das Papier ist weiterhin bestens geeignet für den konservativen Investor.

  • Anlagestrategie: Halten, aber keine neue Papiere erwerben.  

  • Fazit: Top Wert aus Amerika: Reinvestieren Sie die Dividendenrendite NICHT.

  • Leserfragen: money@azmedien.ch

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1