Börsen-Blog

US-Chiphersteller trotz sensationeller Performance unterbewertet

"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

Im Börsen-Blog «Money» porträtiert der Experte François Bloch jeden Tag eine schillernde oder eine schlingernde Aktie. Heute: Der amerikanische Chiphersteller Texas Instruments.

  • Markstimmung: SMI knapp unter der neuen 9300 Marke (9288) -- Wall Street: US Wertschriftenmärkte in Topform: Dow Jones, S&P 500 Index und NASDAQ auf absolutem Rekordniveau –Technologiewerte sind sehr stark nachgefragt --  Möglichkeit von nur einer Zinserhöhung im 2017 -- Gold knapp unter der Marke von 1300 US$ pro Unze (Aktuell: 1279)! Öl, schwingt sich minimal nach oben  (56.03 US$) –Strong buy für spekulative Investoren: Credit Suisse (Börsensymbol: CSGN VX)

  • Texas Instruments: +35.04% im 2017

  • Anlagevorschlag: Der amerikanische Chiphersteller Texas Instruments (Börsensymbol: TXN US) steht kurz davor erstmals in seiner Geschichte eine Marktkapitalisierung von 100 Milliarden US$ zu erreichen. Trotz einer mehr als sensationellen Kursperformance im 2017, gilt der Wert in meinen Augen im Hinblick auf das Jahr 2018 als unterbewertet. Das Kurs-/Gewinnverhältnis sollte auf diesen Termin auf 22.63 Punkte fallen. Schon mehr als ausgezeichnet in meinen Augen ist die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital in der Höhe von 34.33%, was im Branchenvergleich ein absoluter Spitzenwert darstellt.

    Diese Kennzahl wird sich im kommenden Jahr nochmals leicht erhöhen. Mehr als bemerkenswert für einen derartigen Wachstumswert ist die Dividendenrendite von 2.56%. Diese Einnahmequelle dürfen Sie alle zwei Jahre neu reinvestieren. Für die kommenden drei Jahre erwarte ich eine jährliche Steigerung des Gewinnes pro Aktie um gut gefühlte 15.22%. Damit passt dieses Papier, weiterhin mehr als ausgezeichnet in die Strategie eines konservativen Investors. Ich sehe eine Haltefrist von 18 Monaten, bevor eine weitere Entscheidung gefällt werden sollte. Auf den Einsatz von gedeckten Calls, würde ich zum jetzigen Zeitpunkt vollständig verzichten, da die chart-technische Verfassung mehr als ausgezeichnet ist. Momentan gibt es keinen Grund dieses Papier vorzeitig zu veräussern, eher ein Nachkaufen würde richtig Sinn machen.

  • Investmentstrategie: Erhöhen Sie Ihre Positionen im Hinblick auf 2020

  • Anlagestrategie: Titel besitzt starke Aufwärtstendenz - Keine gedeckten Calls einsetzen

  • Fazit: Weiterhin Top für den konservativen Investor auf die nächsten 18 Monate

  • Leserfragen: money@azmedien.ch

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1