• Markstimmung: SMI wieder über dem Niveau von 8888 (Aktuell: 9008) - Wall Street: US-Wertschriftenmärkte: +0.76% -- Möglichkeit von einer Zinserhöhung im 2018  -- Gold über der Marke von 1‘200 US$ pro Unze (Aktuell: 1‘231 US$)! Öl schwingt sich nach unten (62.93 US$) – Marine Harvest nochmals mit neuem Börsenrekord  (Halten)

  • Firma: Starbucks Corp. (Börsensymbol: SBUX US) ist ein international führender Kaffeeproduzent und Betreiber der gleichnamigen Kaffeehauskette. Die weltweiten Filialen verkaufen neben frisch gerösteten Kaffeegetränken und hochwertigen handgefertigten Kaffee- und Teeprodukten auch kalte Mixgetränke, verschiedene Back- und Süßwaren, Fruchtsäfte, Snackboxen mit frischen Salaten und Wraps sowie Zubehörprodukte wie Tassen und Trinkbehälter. In einigen Regionen bieten die Starbucks Evenings Locations abends auch verschiedene Wein- und Biersorten an. Eine Auswahl an Kaffee- und Teeprodukten wird über lizensierte Filialen, Lebensmittelgeschäfte und Foodservice Accounts im Einzel- und Großhandel vertrieben. Über seine Joint-Venture-Beziehungen mit PepsiCo Inc. und weiteren Herstellern produziert und vermarktet Starbucks Frappucino-Kaffeegetränke und eine Reihe an Eiscremes. Zusätzlich zu den eigenen Kaffeeprodukten hält Starbucks ein eigenes Kaffeemaschinensystem namens Verismo im Sortiment, das mit einer Auswahl an passenden Pads verkauft wird, welche den in den Filialen angebotenen Kaffeeprodukten entsprechen. (Quelle: www.finanzen.net)

  • Setzen Sie auf Starbucks: sprudelnde Gewinne in der Zukunft

  • Anlagevorschlag: Neu auf meiner Empfehlungsliste steht die US-Kette Starbucks (Börsensymbol: SBUX US): Der 87-Milliarden-US$-Gigant überzeugt mit einer dezidierten Wachstumsstrategie in China. Auch sonst scheint alles mehr als stimmig zu sein: Lassen Sie mich dies wie immer mit Fakten untermauern. Liegt das errechnete Kurs-/Gewinnverhältnis per 2019 bei 24.6 Punkten, so wird diese Kennzahl sich im 2020 auf  21.6 Punkte reduzieren, sofern meine Modellannahmen sich auch in die Realität umsetzen lassen. Nett ist auch die errechnete Umsatzrendite von 17.3% im 2019, welche im 2020 die Marke von 17.6% erreichen wird. Um dies mit harten Zahlen zu untermauern: Lag das Betriebsergebnis (EBIT) im 2017 bei 4 413 Millionen US$, so wird sich diese Kennzahl auf 5 435 Millionen per 2021 erhöhen. Nett aber nicht überragend ist die Dividendenrendite von 2.32%, welche ausgeschüttet wird. Per 2021 wird diese Zahl sich auf 3.11%. Ich würde die Dividende ansammeln und momentan nicht reinvestieren. Bis ins Jahr 2021 sollte die Kaffeehauskette einen Umsatz von 30 Milliarden US$ erreichen. Zur Erinnerung: Im 2016 lag der Umsatz bei 21 326 Millionen US$. Jetzt verstehen Sie, weshalb ich eine derartige Bewunderung für diese Firma habe.

  • Anlagestrategie: Neu auf der Empfehlungsliste.

  • Fazit: Nachladen unter allen Marktumständen für den konservativen Investor.

  • Leserfragen: money@azmedien.ch