• Markstimmung: Schweiz, Wall Street sorgt für STARKE Stimmung – Heute Morgen, Futures im Plus, Nachfrage von institutionellen Anlagern beginnt sich zu akzentuieren -- Gold wieder über  der Marke von 1‘200 US$ pro Unze (Aktuell: 1‘209)! Oel, schwingt sich leicht nach oben – Euro, verliert weiterhin gegenüber dem US$ an Boden – Finanzaktien, wieder leicht nach oben

     Priceline, +11.24% innert 24 Stunden 

    • Anlagevorschlag: Voll durchgestartet sind die Aktien des US Internet Reiseanbieters Priceline (Börsensymbol: PCLN US) gestern an der New Yorker Börse, +11.24% Prozent. Und offen gesagt, die Quartalszahlen waren mehr als sensationell. Und aufgrund meiner Berechnungen sehe ich per Ende 2016 ein Kurs-/Gewinnverhältnis von 18 Punkten voraus. Dadurch ist das Rückschlagpotential des Titels als relativ gering einzuschätzen. Trotzdem würde ich die Angsthasenstrategie weiterhin anwenden, da die Börse immer wieder grösseren Schwankungen ausgesetzt ist: Beruhigend im Falle von Priceline ist die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital von 8% Prozent. Ich möchte nun mit Ihnen Schritt für Schritt den Anlagevorschlag durchgehen, damit keine Missverständnisse entstehen. Gestern hatte ich im telefonischen Gespräch den Ablauf erklärt und es entstand grosses Erstaunen, welches Renditepotential mit dieser Angsthasenstrategie möglich ist. Basis der Analyse ist der Schlusskurs vom Mittwochabend, den 17. Februar 2016. Aktienkurs Priceline (Börsen-symbol: PCLN US), 1235.56 US$. Jetzt Verkaufen sie gleichzeitig einen Call mit Ausübungspreis, 1200 US$, April 2016 und erhalten dafür 78 US$ auf ihr Konto überschrieben. Steht die Aktie am Verfallstermin der Option über 1‘200 US$, bleibt ihnen eine Rendite von 3.6% auf 57 Investmenttage. Diese Rendite ist nicht auf ein Jahr hochgerechnet. Der Abschlag auf den Einstand beträgt rund 6%. Dies errechnet sich aus der erhaltenen Prämie. Falls die Aktie mitsamt der Option nicht herausgerissen wurde, beginnt das Spiel für sie im April 2016 von neuem. Als konservativer Anleger, dürfen sie diese Strategie nur dann vollziehen, wenn sie die Angsthasenstrategie anwenden, alles andere ist in meinen Augen zu riskant, obwohl das Potential mehr als vorhanden ist.

    • Investmentstrategie: Kurz und bündig: Umsetzen, selten gibt es ein solches, optimales Zeitfenster auf einem derartigen Topwert, speziell nach den gestrigen Quartalszahlen!