Markstimmung: Schweiz, Wall Street sorgt wieder für schlechte Stimmung – Heute Morgen, Futures leicht im Minus, Nachfrage von institutionellen Anlagern weiterhin auf Sparflamme -- Gold stark über der wichtigen Marke von 1200 US$ pro Unze (Aktuell: 1238)! Oel, schwingt sich leicht nach oben – Euro, verliert weiterhin gegenüber dem US$ an Boden – Finanzaktien, wieder stark nach unten. 

Japan ist nun offiziell ein Bärenmarkt: -20.72% im 2016

Anlagevorschlag: Leider haben sich meine Befürchtungen bewahrheitet, dass der japanische Aktienmarkt sich in einer lang andauernden Baisse befindet. Seit heute Morgen ist der Nikkei Index 225 offiziell im Bärenmarktterritorium: Dieser Fall tritt dann ein, wenn ein Markt mehr als 20% Prozent am Stück verliert. In unserem Fall, seit dem Jahresanfang. Nicht einmal staatliche Interventionen auf dem Devisenmarkt, wirken als Kursstütze.

Dadurch nimmt die Abwärtsspirale an Kraft zu, da auch japanische Grossinvestoren sich Schrittweise von ihren Positionen trennen. Doch dies hat auch etwas Gutes für den langfristigen Aktionär, er wird im Bälde, absolute Qualitätstitel zu einem unheimlichen Abschlagspreis erhalten und dies sollte für sie genügend Motivation sein, noch ein bisschen Still zu sitzen. Nun muss der Markt wie es in der Fachsprache heisst  konsolidieren bevor sie einsteigen sollten. Dabei bin ich auf einen Top Titel gestossen, welches es gilt zu beachten, aber noch nicht zu kaufen. Es handelt sich um die East Japan Railway Company (Börsensymbol: 9020 JT).

Dieser Gigant umfasst über 73‘000 Angestellte und bietet Bahntransportdienste in den Regionen Kanto und Tohoku an, sowie in Tokio an. Dabei bietet ist der Betreiber des berühmten Hochgeschwindigkeitszüge (Shinkansen). Daneben ist das Unternehmen in Immobilien, Hotel- und Restaurantgeschäft tätig.

Das Kurs-/Gewinnverhältnis der japanischen SBB beträgt 14.18 Punkte. Und mit einer Rendite aufs eingesetzte Eigenkapital von 9.8% Prozent erreicht man einen guten Wert. Laut meinen Modellberechnungen, müsste der Titel rund 28% Prozent höher stehen, aber momentan steht die Börsenwelt Kopf. Das kombinierte Geschäftsmodell gefällt mir total, bald erhalten sie hier das Abfahrtsignal für eine Aktieninvestition in diesen Titel.

Investmentstrategie:  Kurz und bündig: Abwarten!  Qualitätsaktien sind bald bereit zum Einsteigen!

Wer die Börsentipps aus dieser Kolumne umsetzt, tut dies auf eigenes Risiko. Wir übernehmen keine Verantwortung.