• Markstimmung: SMI über der  9200 Marke (Aktuell: 9291) -- Wall Street: US-Wertschriftenmärkte in Topform: Dow Jones, S&P 500 Index und NASDAQ auf absolutem Rekordniveau – Technologiewerte sind sehr stark nachgefragt -- Möglichkeit von nur einer Zinserhöhung im 2017 -- Gold knapp unter der Marke von 1‘300 US$ pro Unze (Aktuell: 1‘293)! Öl schwingt sich minimal nach oben  (57.90 US$) –Ingredion (INGR US): auf Jahreshöchstkurs.

  • Novo Nordisk: +69.28% innert einem Jahr (Halten)

  • Anlagevorschlag:  Die "Durchhalteparolen" haben sich in Sachen Novo Nordisk (Börsen-symbol: NVO US) mehr als gelohnt und ein Ende des langersehnten Höhenfluges ist nicht in Sicht. Das einst mehr als stolze Kurs-/Gewinnverhältnis hat sich auf 20 Punkte zurückgebildet und damit ist die Gefahr einer Bewertungsprämie nicht mehr gegeben. Doch beim weltweit führenden Insulinspezialisten herrscht nicht nur eitel Sonnenschein, vielmehr befindet sich der 126 Milliarden schwere US$-Wert in einer regelrechten Restrukturierungsphase, weil der Personalbestand aus dem Rahmen gefallen ist. Daher wird die Firmenspitze nicht darum kommen, hier die Axt anzusetzen. Auch sorgen führende Pharmahersteller, unter anderem Sanofi, dafür, dass die einst führende Stellung von Novo Nordisk angetastet wird. Momentan ist die Gefahr gebannt, aber dies bedeutet auch konsequenterweise, dass die Forschungsausgaben hochgehalten werden. Noch würde ich aus strategischen Gründen mit gedeckten Calls operieren, aber kurz vor dem Jahresende würde ich mir an Ihrer Stelle nochmals Gedanken dazu machen. Nachladen würde ich hingegen nicht. 

  • Investmentstrategie: Halten der Aktie ohne Absicherung

  • Fazit: Weiterhin Top für den konservativen Investor auf die nächsten 18 Monate – Verbessertes Kurs-/Gewinnverhältnis im Hinblick auf 2018/2019, welches mit 19 Punkten unter den historischen Durchschnitt fällt.

  • Leserfragen: money@azmedien.ch