• Markstimmung: Schweiz, Wall Street sorgt für gute Stimmung – Heute Morgen, Futures im leicht im Minus, wegen China, Nachfrage von institutionellen Anlagern beginnt sich noch mehr zu akzentuieren -- Gold wieder über  der Marke von 1‘200 US$ pro Unze (Aktuell: 1‘266)! Oel, schwingt sich leicht nach oben – Euro, verliert weiterhin gegenüber dem US$ an Boden – Finanzaktien, Deutsche Bank leicht nach unten! 

    Autoneum: Schweizer Nebenwert wird zum Superstar! 

    • Anlagevorschlag: Volle Kraft voraus heisst es für die Fans des schweizerischen Automobilzulieferers Autoneum (Börsensymbol: AUTN SW): +16.01% Prozent im 2016 und ein Ende dieses Höhenfluges an der Börse ist nicht in Sicht! Laut meinen quantitativen Modellen hat der Titel noch rund 2% Prozent, Platz nach oben und dies bis Ende 2016. Speziell die Ausrichtung des Unternehmens begeistert: Das Management hat einschneidende Massnahmen um den Dampfer im übertragenen Sinn auf Vordermann zu bringen. Jetzt findet ein sprichwörtliches Elefantenrennen statt, wie man möglichst kurschonend sich noch ein paar Titel unter den Nagel reisst. Auch der CEO des Unternehmens beginnt auf der Klaviatur einer erfolgreichen PR Strategie zu spielen. Spannend finde ich in diesem Zusammenhang, dass der US Investmentgigant Vanguard seine Positionen in diesem mit rund 1 Milliarden Franken bewerteten Unternehmen schrittweise erhöht. Normalerweise würde dieser Gigant sich nur mit Titel in der Preiseklasse über 10 Milliarden Franken abgeben. Vanguard ist bekannt für erfolgreiche Indexstrategien und wie sie wissen ist Autoneum, nicht Bestandteil des Swiss Market Index. Gehen sie davon aus, dass die fünf grössten Investoren in diesem Titel, zu den Big Player auf dem Schweizer Aktienmarkt zählen. Eigentlich nicht nachvollziehbar, aber bei dieser Qualität dieses Titels ist dieses Engagement mehr als verständlich. Daher ist dieser Nebenwert auch für den konservativen Anleger ein Papier, welches ich nicht verschmähen würde. Aber jagen sie dem Titel nicht zu jedem Preis nach!
       
    • Investmentstrategie: Geniessen für Altaktionäre und für Nachzügler, nur mit strenger Kurslimite.