Demnächst

Historische Gesellschaft des Kantons Aargau
INDUSTRIEGESCHICHTE DER LETZTEN 50 JAHRE – RINGVORLESUNG
Die Historische Gesellschaft des Kantons Aargau (HGA) ist Drehscheibe der historischen Forschung im Kanton Aargau, sie pflegt eine rege Publikationstätigkeit und ist mit dem Staatsarchiv und den regionalen historischen Vereinigungen verbunden. Akteure aus Bildung, Industrie, Kultur und Tourismus erzählen Geschichten und Zukunftsvisionen.
Ort: Campus FHNW, Windisch

18. September, 19.00 Uhr
DIE INDUSTRIE IM AARGAU SEIT 1970
Referentin: Astrid Baldinger, Historikerin

2. Oktober, 19.00 Uhr
BBC – ABB – ASLTOM – GE: DESINDUSTRIALISIERUNG UND UMNUTZUNG IN BADEN
Referent: Bruno Meier, Historiker

23. Oktober, 19.00 Uhr
KERN AARAU – DAS ENDE EINES TRADITIONSBETRIEBS
Referent: Dominik Sauerländer, Historiker

6. November, 19.00 Uhr
#ZEITSPRUNGINDUSTRIE – DAS THEMENJAHR IM ÜBERBLICK
Organisiert vom Verein IndustrieWelt Aargau

27. November, 18.00 Uhr
DAS ERBE DER INDUSTRIE IM MUSEUM AARGAU
Besuch der Sammlung in Egliswil mit Rudolf Velhagen, Chefkurator Museum Aargau.
www.geschichte-aargau.ch

___________________________________________________________________________

Highlights bis November 2020

Bis 8. Januar 2021, Ortsmuseum Bellikon
PIONIERE DER METALLINDUSTRIE
170 Jahre Industrie-History, Rohrdorferberg und Umgebung. Eine Ausstellung über 20 Unternehmen aus der Metallindustrie – seit 1849.Zeit: Jeden ersten Montag im Monat, 17.00 bis 19.00 Uhr, resp. nach Absprache mit Führungen für Firmen, Gruppen, Schulen, Vereine. Mit oder ohne Apéro.

Museumsverein Bellikon, 056 496 0105,
monn@flashcable.ch
19. Mai 2019 bis 8. Januar 2021
Ort: Dorfstrasse 6, 5454 Bellikon
www.ortsmuseum-bellikon.ch

Ab sofort und bis auf unbestimmte Zeit
Audiowalk im Merker-Areal, Baden
WIE AUS 35 RAPPEN DAS GELBE VIERECK WURDE
Der Audio-Rundgang ist eine Zeitreise von der Gründung der Firma Merker & Meining im Jahr 1873 über die Merker AG bis hin zum Gelben Viereck der Gegenwart. Die mit Kopfhörern ausgestatteten Besucherinnen und Besucher erfahren auf dem Rundgang durch die ehemalige Fabrik Fakten aus der Firmen- und Familiengeschichte. Suggestive Geräusche, Werbeslogans und Musik eröffnen einen anregenden Hörraum. Der Rundgang kann während des ganzen Jahres auf Anmeldung gebucht werden, er dauert 35 Minuten.
Anmeldung unter:
audiorundgang@merker-areal.ch
www.merker-areal.ch

Ab 29. September 2019
Strohmuseum im Park, Wohlen
SONDERAUSTELLUNG – VON KOPF BIS FUSS
1939 fand um das Zürcher Seebecken die legendäre Landi statt. Die Flaggschiffe der Aargauer Modeindustrie – die Hutgeflechtproduzenten und die Bally-Schuhfabriken – hatten ihren letzten grossen Auftritt. Im Rahmen von #ZeitsprungIndustrie zeigt das Strohmuseum im Park eine Sonderausstellung rund um eine fiktive Begegnung zwischen den beiden Fabrikanten Johann Rudolf Isler und Iwan Bally. Die Besucherinnen und Besucher tauchen ein ins Jahr 1939. Die Inszenierung lässt sie am Kaminfeuergespäch der beiden Patrons teilhaben und gibt Einblick in die endende Zwischenkriegszeit mit ihren Hochs und Tiefs. Zahlreiche Objekte aus der Sammlung des Strohmuseums sowie Leihgaben der Stiftung Ballyana werden erstmals zusammen in einer Ausstellung gezeigt.
www.strohmuseum.ch

13. November 2019 bis Juni 2020
Stadtmuseum Aarau
FOYERAUSSTELLUNG «KERN EXAKT200!»
1819 – vor exakt 200 Jahren – gründete Jakob Kern in Aarau seine Reisszeugfabrik. Vom einfachen Zirkel bis zum Theodoliten, von der Landesvermessung bis zum Tunnelbau: Kern-Instrumente begleiteten die Industrialisierung der Schweiz – und bald der ganzen Welt. Das Stadtmuseum Aarau nimmt das Jubiläum zum Anlass, die Entwicklung der Vermessung zu dokumentieren und ihre gesellschaftliche Bedeutung bis heute zu ergründen. Besondere Attraktion ist ein 3D-Scanner, mit dem sich Besucherinnen und Besucher selbst vermessen und sich die eigene Punktewolke nach Hause mailen können.
www.stadtmuseum.ch

20. Februar 2020 bis Januar 2021
Stadtmuseum Aarau
SONDERAUSSTELLUNG «INDUSTRIE UPDATE»
Das Stadtmuseum Aarau als Werkhalle – Kollaborative Roboter, nachhaltige Produktion und Industrie 4.0 – aktuelle Entwicklungen verändern Industrie und Gesellschaft. Die Ausstellung setzt bei den heutigen Herausforderungen an und thematisiert wichtige Fragen zu Umweltschutz, Digitalisierung und Globalisierung. Dazu erkunden die Besucherinnen und Besucher die Produktions- und Arbeitswelt in der Industrie, setzen sich mit der Verfügbarkeit von Gütern auseinander und erleben neue technische Entwicklungen.
www.stadtmuseum.ch

14. August bis 27. September 2020
Alte Schmiede, Baden
ERLEBNISAUSSTELLUNG «UNTER STROM»
Von den Industriepionieren zur Zukunft der Region Baden. Die Sonderausstellung macht die spannende Geschichte der Badener Elektroindustrie für ein breites Publikum erlebbar. Innovationen, Internationalität und soziale Entwicklung sind die Kernthemen. Organisiert wird die Ausstellung vom Verein IndustrieWelt Baden. Ein Zeittunnel, diverse Zeitinseln und der Marktplatz der Zukunft garantieren ein unvergessliches Erlebnis – eines von vielen, zum Abschluss des Themenjahres #ZeitsprungIndustrie.
www.unter-strom.ch

28. August 2020, Premiere-Vorstellung
Landschaftstheater Lenzburg
«SANATORIUM ZUM FEUERVOGEL»
Ende August 2020 feiert die Jubiläumsproduktion des Landschaftstheaters Lenzburg Premiere. Die Inszenierung unter der künstlerischen Leitung des Vereins der Flaneure nimmt Fährten der ehemaligen Seifenfabrik Lenzburg auf – und lädt zu einer sinnlichen Reise durch Hygiene und Dreck. Die Produktion zum zwanzigjährigen Jubiläum des Landschaftstheaters entsteht in enger Kooperation mit dem Museum Burghalde. Bis September 2020 sind weitere 15 Vorstellungen eingeplant.
www.landschaftstheater.ch

24. September 2020 bis März 2021,
Historisches Museum Baden
BERUF IM WANDEL
Das Historische Museum realisiert in einer engen Zusammenarbeit mit der Berufsfachschule BBB und den Studierenden diese Sonderausstellung. Im Mittelpunkt stehen Geschichten rund um das Thema Beruf, die mittels Audio- und Videobeiträgen erzählt werden. «Was willst du einmal werden?» Diese Frage wird den Kindern schon früh gestellt. Ausgehend von den Wunschvorstellungen und den Erwartungen an das Berufs-
leben, beleuchtet die Ausstellung zum einen die Entwicklungen des Berufslebens und fragt nach dem Stellenwert des Jobs in der Gesellschaft. Zum anderen werden anhand konkreter Beispiele die Veränderungen thematisiert, welche die Digitalisierung auf die Arbeit des Menschen hat und noch haben wird.
www.museum.baden.ch

Ab März 2020
Museum Burghalde
«SAUBERE SACHE!» FASZINIERENDE WELT DER SEIFE
Eine Ausstellung über die faszinierende Welt der Seife in der ehemaligen Seifenfabrik Lenzburg. In einem Seifen- und Duftlabor dürfen Klein und Gross ihre Sinne testen. Ausgehend vom Lokalen vermittelt eine kleine Kulturgeschichte spannende Details über das Industrieprodukt Seife. Eine Kunstinstallation setzt auf die Ästhetik des Produkts mit seinen Formen, Farben und Duftnoten.
www.museumburghalde.ch

3. April bis 29. Oktober 2020
Museum Aargau im SBB Historic-Gebäude Windisch
VON MENSCHEN UND MASCHINEN
150 Jahre Aargauer Industriegeschichte. Die Ausstellung, welche aus der Sicht eines Patrons oder eines Arbeiter oder einer Arbeiterin besucht werden kann, zeigt zahlreiche industriegeschichtliche Objekte der Sammlung des Museum Aargau. Ein Teil der Ausstellung widmet sich eingehend jüngsten Entwicklungen wie dem Aufkommen der Robotik, die uns in Zukunft den Alltag erleichtern soll.
www.museumaargau.ch

___________________________________________________________________________

Alle Veranstaltungen zum Themenjahr finden Sie unter www.zeitsprungindustrie.ch.