Gastronomie

«Wie in einer Beziehung»: Der Aargauer Star-Koch Daniel Humm trennt sich von Geschäftspartner

Daniel Humm trennt sich von seinem Geschäftspartner. Der Aargauer übernimmt eine der Top-Adressen in der Gastro-Szene weltweit.

Querdenker, Schulabbrecher, Spitzenkoch – Daniel Humm ist immer seinen eigenen Weg gegangen. Das tut er auch jetzt wieder. Der Aargauer trennt sich von seinem amerikanischen Geschäftspartner Will Guidara.

«Wir sind in den letzten Jahren stark gewachsen und haben realisiert, dass unsere Vorstellung über die Weiterentwicklung des Unternehmens nicht mehr die gleichen sind», schreiben Daniel Humm und Will Guidara am Montag in einer gemeinsamen Email an die Belegschaft. Es sei wie in einer Beziehung: die Partner können sich auseinanderleben.

Humm ist dabei, Guidaras Firmenanteile zu kaufen und zum alleinigen Inhaber der Restaurantgruppe «Make It Nice» mit Gastrobetrieben in New York, Los Angeles, Las Vegas und neu London zu werden. Das «Eleven Madison Park» in New York schaffte es 2017 auf der Weltrangliste der 50 besten Restaurants auf Platz 1. Guidara wird in der Gastrobranche bleiben und sich neuen Projekten zuwenden.

Rund 1300 Angestellte

In der Email schreiben Humm und Guidara, dass sie die Belegschaft eigentlich Angesicht zu Angesicht über die Veränderung informieren wollten, eine anstehende Story sie aber zu einer schnellen Information gezwungen habe. Sie würden dies nachholen.

Ein Stellenabbau bei den rund 1300 Angestellten oder eine Kehrtwende bei laufenden Projekten sei nicht vorgesehen. Also auch nicht eine Abkehr vom «Davies & Brook» im Londoner 5-Sterne-Luxushotel Claridge’s.

Kochlehre in Schinznach-Bad

Die operativen Geschäfte übernimmt Jeff Tascarella, der seit Jahren für Humm arbeitet und die «NoMad»-Betriebe in New York, Los Angeles und Las Vegas aufgebaut hat.

Humm und Guidara schliessen die Mail an die Mitarbeiter mit dem Satz: «Hätten wir nochmals die Chance, wir würden alles gleich machen, wie zuletzt.»

Daniel Humm wurde 1976 in Strengelbach geboren und wuchs in Schinznach auf. Seine Kochlehre absolvierte er im «Kurhotel im Park» in Schinznach-Bad. Nach Stationen in Top-Restaurants in Montreux (VD) und Rehetobel (AR) ging Humm 2003 nach San Francisco und wurde Küchenchef im Campton Place. 2006 wechselte er an die Ostküste und wurde Chef im «Eleven Madison Park». (jk)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1