In der Diskussion um die Leistungen von Tour-de-France-Leader Christopher Froome geht Sky damit in die Offensive. Sky will mit den Daten der Leistungsenwicklung von Froome belegen, dass der 28-Jährige an der laufenden Tour de France dopingfrei unterwegs ist.

Die Ergebnisse der Untersuchungen, die der französische Experte Fred Grappe im Auftrag der «L'Équipe» vornahm, stützen die Aussagen von Fromme und Sky, wonach die Leistungen des Briten nur auf hartem Training beruhten. «Seine gezeigten Leistungen in den vergangenen beiden Jahren stimmen mit dem von ihm präsentierten Profil überein», urteile Grappe in der «L'Équipe» vom Donnerstag.

Die ausserordentliche Leistungsfähigkeit, die Froome in einem Zeitraum von maximal fünf Minuten entwickeln könne, verschaffe ihm gegenüber anderen Fahrern einen Vorteil. Zudem hob Grappe Froomes aussergewöhnliche Regenerations-Fähigkeit hervor.

Die «Hauszeitung» der Tour de France veröffentlichte nur die Ergebnisse der Untersuchung; die eigentlichen Daten hielten sie auf Wunsch von Sky zurück. Der britische Rennstall befürchtet, dass die übrigen Teams und Fahrer die Daten zu ihrem Vorteil, sprich zu besseren Trainings nutzen könnten.