• Markstimmung: SMI weiter unter der 8980er Marke (Aktuell: 8944) - Wall Street: US-Wertschriftenmärkte im Vorwärtsgang - Möglichkeit von drei Zinserhöhungen im 2018 - Gold knapp über der Marke von 1‘300 US-$ pro Unze (Aktuell: 1‘311)! Öl schwingt sich leicht nach oben (70.63 US-$) – Electronic Arts mit Top Quartalszahlen, wird nochmals durchstarten.

  • Firma: Visa Inc. (Börsensymbol: V US) ist eine international tätige Kreditkartenorganisation, die Kunden eine digitale Bezahlung an Stelle von Bargeld oder Schecks ermöglicht. Der Konzern hat eines der weltweit fortschrittlichsten Telekommunikations- und Computernetzwerke aufgebaut, das in der Lage ist, über 47.000 Transaktionen pro Sekunde ablaufen zu lassen und das sich durch Sicherheit, Verbraucherfreundlichkeit und Zuverlässigkeit auszeichnet. Zudem verbindet es alle Visa-Mitglieder, alle Akzeptanzstellen sowie zahlreiche Geldautomaten global miteinander. Die Visa-Karten sind dabei weltweit einsetzbar und währungsunabhängig. Darüber hinaus erhalten Bankkunden eine größere Auswahl bei Zahlvorgängen. Dementsprechend gehören verschiedene Kartentypen und Bezahlweisen zum Produktportfolio des Konzerns: Sofortzahlung bei Abbuchung (Debitkarten), vorzeitige Zahlung mit Guthaben (Prepaidkarten) oder spätere Zahlung bei Kredit (Kreditkarten). (Quelle: www.finanzen.net)

  • VISA: +42.17% innert 12 Monaten (Neuer Rekordstand - Nachladeverbot)

  • Anlagevorschlag: Bleiben Sie weiterhin im Pokerspiel bei den Visa- (Börsensymbol: V US) Papieren mit im Rennen: Momentan kennt der 199-Milliarden-US-$-Wert nur eine Richtung, nämlich direkt nach oben. Ich würde an Ihrer Stelle aber nicht mehr das Wagnis eingehen, weitere Papiere dieses Höhenfliegers zu erstehen. Grund ist meine ethische Betrachtungsweise der ganzen Angelegenheit aus einer finanzmathematischen Perspektive: Das aktuelle Kurs-/Gewinnverhältnis liegt im 2018 bei 28.79 Punkten und fällt auf 24.86 Punkte im 2019 hinab. Die einstige Handelsanweisung den Titel aufgrund eines Bewertungsabschlages gegenüber der Mastercard war mehr als goldrichtig. Jetzt gilt es für Sie, keine weiteren Kauftransaktionen durchzuführen, sondern einfach sich ruhig zu verhalten und den Augenblick zu geniessen. Die entsprechenden Dividendenzahlungen gilt es anzusammeln und alle zwei Jahre in neue Papiere zu reinvestieren. Ausgesprochen stark ist schon heute die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital von 31.6%, welches sich im kommenden Jahr auf 34.1% erhöhen wird. Noch spannender ist folgender Aspekt meiner Analyse: Lag das Betriebsergebnis im 2017 bei 12 336 Millionen US-$, so sollte sich dieser Wert bis ins 2020 auf 17 513 Millionen US-$ erhöhen. Bleiben Sie als konservativer Investor weiterhin aktiv und behalten Sie Ihre Positionen bei.

  • Anlagestrategie: Halten und geniessen. Erstklassiger Wert für konservative Anleger auf absehbare Zeit.

  • Fazit: Eine faszinierende Kursentwicklung, deren Höhenflug noch nicht zu Ende ist. Spannendes Entwicklungspotenzial.