• Markstimmung: Schweiz,  Wall Street  im Minus (Keine Zinserhöhung im September, Dezember 2016 sehr wahrscheinlich – Heute Morgen, DJI Futures  im Sinkflug (-68 Punkte) -- Gold noch über der Marke von 1‘300 US$ pro Unze (Aktuell: 1‘335)! Öl, schwingt sich nach unten (45.91 USD) --  Euro, verliert gegenüber dem US$ wieder an Boden -- CS wieder unter 13 Franken (12.73) –  Schlechte Nachrichten von Richemont (Börsensymbol: CFR VX), Abstossen, so schnell wie möglich, sorry

  • GAM, weiter im Sinkflug: (Börsensymbol: GAM SW): - 44.49% seit dem Jahresanfang

  • Anlagevorschlag: Weiterhin ein klares No-Go an der Börse ist in meinen Augen der zürcherische Vermögensverwalter die GAM, obwohl eigentlich nach einem derart rasanten Kurszerfall der virtuelle Boden an der Börse erreicht wäre. Ich würde auf keinen Fall einsteigen und die Begründung ist eine relativ einfach: In einem garstigen Börsenumfeld fliessen die sogenannten Gewinnbeteiligungen relativ spärlich. Dies macht in guten Zeiten, solche Firmen attraktiv, aber hingegen in unruhigen Börsenzeiten wirken diese als Malus, weil die Gesamterträge, relativ gering ausfallen. Bei der aktuellen Marktkapitalisierung von 1.5 Milliarden Franken, werden die unter Verwaltung stehenden Anlagegeldern mit knapp mehr als 1% bewertet. Sicherlich haben Anlageverwalter eine blendende Zukunft vor sich, aber dafür müssen nicht nur die asiatischen und amerikanischen Märkte sich im Steigflugmodus befinden. Fazit: Unter 8.25 Franken (Aktuell: 9.25 Franken) würde ich wieder einen Augenschein bei der GAM Holding nehmen, lassen Sie sich nicht von der höhen Dividendenausschüttung verleiten lassen. Die Rechnung geht nicht für Sie auf.

  • Prädikat: Zürcher Vermögensverwalter im Sinkflug Modus (Marktkapitalisierung: 1.50 Milliarden Franken)  

  • Investmentstrategie: Kurz und bündig: Hände weg, warten auf bessere Zeiten

  • Leserfragen: money@azmedien.ch