Börsen-Blog

Triebwerkhersteller im DAX: +272.2% in 5 Jahren 2019

"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

Im Börsen-Blog «Money» porträtiert der Experte François Bloch jeden Tag eine schillernde oder eine schlingernde Aktie. Heute: MTU Aerospace

Markstimmung: SMI unter dem Niveau von 9'666 (Aktuell: 9'991) - Wall Street: US-Wertschriftenmärkte: -0.84% -- Möglichkeit von einer weiteren Zinssenkung im 2019 -- Gold über der Marke von 1‘400 US-$ pro Unze (Aktuell: 1‘529 US-$)! Öl schwingt sich nach oben (56.62 US-$) – SwissLife Holding (Börsensymbol: SLHN SW) begeistert – Gedeckte Calls: Gebot der Stunde.

Schlagzeilen:

  • UBS-Papiere im leichten Aufwärtstrend (Abwarten)
  • Adidas kommt zurück (Halten)
  • USA: nächste Zinssenkung vor Jahresende

Firma: MTU Aero Engines AG (Börsensymbol: MTX GY) ist ein führender Hersteller von Triebwerksmodulen und -komponenten sowie von kompletten Flugzeugtriebwerken und Industriegasturbinen. Zu den Kunden zählen sowohl zivile als auch militärische Hersteller und Betreiber von Flugzeugen und Industriegasturbinen auf der ganzen Welt. Auch in Helikoptern kommen die Produkte von MTU Aero Engines zur Anwendung. Darüber hinaus ist die MTU in der Instandhaltung von Triebwerken tätig und nutzt ihr Know-how aus dem Triebwerksbau auch im Industriegasturbinen-Geschäft. Die Bandbreite der hergestellten Produkte erstreckt sich von Großraumflugzeugen wie dem neuen Airbus A380 oder der Boeing 747 über große Passagiermaschinen wie den Airbus A320. Im Militärbereich gilt MTU auf nationaler Ebene als Systempartner für fast alle Flugtriebwerke der Bundeswehr. Auch an Antrieben für die Militärmaschinen Tornado, Eurofighter/Typhoon und den Militärtransporter A400M ist MTU beteiligt. National und international ist MTU maßgeblich an allen zentralen Technologieprogrammen beteiligt und kooperiert unter anderem mit General Electric und Rolls-Royce. (Quelle: www.finanzen.net)

Triebwerkhersteller im DAX: +272.2% in 5 Jahren 2019 (Halten)

Anlagevorschlag: Bleiben Sie weiterhin im Rennen in Sachen MTU Aerospace. Ich bin mehr als ein bekennender Fan des Unternehmens des in der Region München ansässigen Unternehmens. Per 2020 sollte das Kurs-/Gewinnverhältnis auf 22.2 fallen. Auch die bislang schwache Umsatzrendite sollte sich im 2020 um 0.4% gegenüber dem Vorjahr auf 16% erhöhen. Mit einer Rendite von 22.9% auf das eingesetzte Eigenkapital können Sie eine mehr als ruhige Kugel auf absehbare Zeit schieben. Per 2021 gehe ich unter diesen Prämissen davon aus, dass wir ein Kurs-/Gewinnverhältnis von knapp unter 20 Punkten erreichen, womit dieses Unternehmen ein regelrechtes Börsenschnäppchen darstellt. Die ausgeschüttete Dividende dürfen Sie auf keinen Fall reinvestieren, sondern als natürliche Absicherung benützen. Das Unternehmen ist mehr als bestens positioniert und sollte über die nächste drei Jahre eine massive Mehrrendite gegenüber dem EuroStoxx 50 Index erreichen. Die Auftragsbücher sind mehr als übervoll. Der EuroStoxx 50 Index konnte in diesem Jahr nur einen Zuwachs von 17.68% erzielen. Investoren mit einer Position von über 50'000 € können mit gedeckten Calls noch zusätzliche Prozentpunkte herausholen. 


Anlagestrategie: sensationelle Performance im 2019 – Massive Mehrrendite gegenüber dem EuroStoxx 50 Index.

Fazit: Das Papier ist auf aktuellem Niveau sehr attraktiv bewertet. In Kombination mit gedeckten Calls mehr als empfehlenswert für einen Neueinsteiger.


Leserfragen: money@azmedien.ch

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1