Börsen-Blog

Sensationelle Vifor: Halten Sie auf jeden Fall durch bei den Papieren

"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

Im Börsen-Blog «Money» porträtiert der Experte François Bloch jeden Tag eine schillernde oder eine schlingernde Aktie. Heute: das Spezialpharmaunternehmen Vifor.

  • Markstimmung: SMI über dem Niveau von 9 666 (Aktuell: 10 516) -Wall Street: US Wertschriftenmärkte: +0.52% -- Möglichkeit von keiner  weiteren Zinssenkung im 2019  -- Gold über der Marke von 1‘400 US$ pro Unze (Aktuell: 1‘457 US$)! Öl, schwingt sich nach oben (58.241 US$) – LVMH (MC FP) begeistert– Gedeckte Calls: Gebot der Stunde.
  • Schlagzeilen:
  • AMS (Börsensymbol: AMS SW): Arbeiten Sie mit gedeckten Calls (Halten)
  • Applied Materials (Börsensymbol: AMAT US) in Topform (Halten)
  • NVIDIA (Börsensymbol: NVDA US) steigert sich nach oben (Nachladen)
  • Firma: Die Vifor Pharma AG (vormals Galenica AG) ist nach der Ausgliederung im April 2017 des Bereichs Galenica Santé aus der Galenica AG ein international tätiges Spezialpharmaunternehmen, das eigene Pharmaprodukte erforscht, entwickelt, produziert und vertreibt. Der Konzern ist hauptsächlich auf pharmazeutische Produkte zur Behandlung von Eisenmangel und auf Produkte im Bereich Infektionskrankheiten/OTX konzentriert. Zur Unternehmensgruppe gehören die Vifor Pharma, Vifor Fresenius Medical Care Renal Pharma (ein gemeinsam mit Fresenius Medical Care geführtes Unternehmen), Relypsa und OM Pharma. Der Konzern entwickelt, produziert und vermarktet weltweit eigene sowie Lizenzprodukte, insbesondere Eisenpräparate zur Behandlung von Eisenmangelanämie. Das Produktportfolio der Eisenpräparate beinhaltet verschreibungspflichtige Medikamenten und nicht verschreibungspflichtigen (OTC) Produkte. Hauptmarken sind intravenöse Produkte Ferinject® und Venofer® und das orale Produkt Maltofer®. Vifor Fresenius Medical Care Renal Pharma, ein gemeinsam mit Fresenius Medical Care geführtes Unternehmen, entwickelt und vermarktet Therapien und Produkte wie Mircera®, für die Behandlung von Anämie bei CKD bei erwachsenen Dialysepatienten. Die Tochtergesellschaft Relypsa, Inc. besitzt und vertreibt das Hyperkaliämiemedikament Veltassa®.   (Quelle: www.finanzen.net)
  • Sensationelle VIFOR: +130.5% in 5 Jahren (Nachladen nur mit Optionen)
  • Anlagevorschlag: Halten Sie auf jeden Fall durch bei den Papieren von VIFOR (Börsensymbol: VIFN SW): Wichtig erscheint mir nun aus Ihrer Warte, dass Sie mit gedeckten Calls weiterhin agieren. Hier stehe weiterhin ein Ausübungspreis im Vordergrund: 150 Franken. Entscheidend bei diesem Unterfangen ist eine mögliche lange Laufzeit der Optionen, welche ich auf den Juni 2020 weiterhin terminieren würde. Dadurch erhalten Sie auch als Privatanleger ein mehr als sensationelles Risiko-/Rendite-profil, welche Ihren höchsten Ansprüchen genügt. Wichtig ist, dass Sie in jedem Fall die Dividende, welche Sie in diesem Jahr erhalten, nicht reinvestieren. Die Dividendenrendite liegt bei 1.22% für das kommende Jahr. Per 2020 liegt das Kurs-/Gewinnverhältnis bei sportlichen 34.5 Punkten. Erst im 2021 fällt das Kurs-/Gewinnverhältnis auf attraktive 26. Es ist entscheidend, dass Sie permanent mit gedeckten Calls agieren. Das 11 Milliarden Franken Papier ist bestens geeignet für den konservativen Investor. Mit Interesse wird verfolgt, dass immer mehr internationale Top Anleger hier mit im Spiel sind. Wichtig: Die Dividendenrendite sollten Sie auf keinen Fall reinvestieren, sondern als natürlicher Puffer auf Ihrem Konto stehen lassen. Der SMI Index machte im 2019 rund 24.65% vorwärts, während VIFOR in der gleichen Periode einen Zuwachs von 61.60% erzielen konnte. Matchentscheidend: Die Banken werden gezwungen, Ihre Gewinnschätzungen bei der Vifor Holding für das kommende Jahr massiv nach oben zu schrauben. Das Kursbild ist mehr als hervorragend.
  • Anlagestrategie: Maximale Performance im 2019 – Massive Mehrrendite gegenüber dem Swiss Performance Index.
  • Fazit: Das Papier ist auf aktuellem Niveau leicht überteuert, aber in Kombination mit gedeckten Calls, mehr als eine starke Nummer.
  • Leserfragen: money@azmedien.ch

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1