Lieber Hüsnü, meine Freundin hat mich betrogen. Sie meint, diese Nacht sei ein einmaliger Ausrutscher gewesen, und der andere Mann bedeutete ihr nichts. Aber ich kann die Sache nicht auf sich beruhen lassen. Damit endlich Schluss ist mit meinen Qualen, habe ich mir überlegt, dass ich es ihr heimzahlen und ebenfalls mit einer anderen schlafen werde. Auf diese Weise soll meine Freundin wissen, wie sich das anfühlt. Wie findest du das?»

Beat, 34, Rheinfelden

-------------------------

Lieber Herr Beat, das ist gute Idee, aber ganz gute! Gleich mit Gleich bezahlen, ist immer ein gute Lösung. Also: Mache ich Einbrechung im deine Haus, machst du im meine. Sag ich dir Arschloch, sagst du mir Arschloch. Essich deine Kuchen, esst du meine Kuchen. Töte ich deine Hund, tötst du meine Hund. Genau so macht mein Kusen Alöndölön, wann wir waren jung (er ausseht wie dem Herr Alain Delon, so wir alle sagen Alöndölön zu ihm). Eine Tag, sein Mutter, wo ist mein Tante, gebt uns zwei Sandwitsch für dem Schule. Im Pause, der Alöndölön, wo esst alles mit Messer und Gabel, auch der Sandwitsch, anschaut meine Brot und sagt: «Deine Brot ist bisschen grösser als meine Brot. Mein Mutter hat dir mehr lieber als mir, darum sie gebt dir mehr Essen, so du werst mehr grösser und mehr strärker». Ich sage: «Bruder, wann ist Liebe im Sandwitsch, bitte, beisst du vom meine, so wir haben gleiche viel.» Er beisst nicht, er schneidt mit Messer und esst. Dann wir sehen, hat er bisschen viel Liebe geschneidet.

«Entschuldigum, Bruder, habe ich zu viel genommen, jetzt du hast zu wenig», sagt er. «Egal», sage ich, «Habe ich sowieso keine grosse Hunger und ess ich lieber dem Sinicker als dem Sandwitsch.» Sinicker ist ein Schokolade wo hab ich sehr gern. «Nein, nein, Bruder, keine Sinicker!», sagt der Alöndölön, «Bitte beisst du vom meine Sandwitsch, sonst ich komme zum Hölle wegem Brotstehlen». «Hör mal zu, warum essen wir nicht einfach im Ruhe unsere Brot und vergessen dem Hölle und dem Liebe?», sage ich, aber er will kein Ruhe. Dann kommt der grosse Barthasan und sagt: «Jetzt fresst euch endlich diese Sandwitsch, sonst ich nehme beide!» Damit meine Kusen nicht kommt im Hölle, und der Barthasan nicht esst alles, ich nehme bisschen vom Sandwitsch vom Alöndölön. Natürlich diesemale ich habe zu viel gegessen, und jetzt er hat wieder zu wenig Mutterliebe. So geht hin und her, und am Schluss vom Pause, wir haben beide Sandwitsch ganz gegessen, aber keine vom uns ist zufrieden, und darum wir sitzen böse im Klassenzimmer.

Der Alöndölön schickt mir eine Zettel vom Hand zum Hand, wo steht: «Ich werde deine Sinicker essen!» Und weisst du was? Der Schokolade wäre mehr besser, weil ist immer gleich gross. Da ich verstehe plötzlich, warum mein Mutter gebt mir und alle meine sieben Schwestern immer eine Sinicker mit, wo ist ungesund, aber gerecht. Also, meine liebe Beat, wann wollt ihr mit fremde Persone schlafen, diese Person muss wie Sinicker sein, nicht wie Sandwitch. Sonst immer eine hat zu wenig Liebe und eine kommt im Hölle.