Meine Freundin Lea und ich stehen momentan nicht am Strassenrand, sondern büffeln in der nordmexikanischen Stadt Hermosillo seit drei Wochen Spanisch. In der reisefreien Zeit habe ich mir selbst ein kleines Weihnachtsgeschenk gebastelt: Ein Video mit allen Fahrern, die mich in den vergangenen 18 Monaten von Winterthur nach Mexiko gebracht haben.

Doch der Clip ist nicht nur für mich. Er soll auch all jenen etwas Hoffnung machen, die aufgrund der News der letzten Tage wie ich wieder einmal gleichzeitig kotzen und weinen könnten. Der Zusammenschnitt ruft nämlich in Erinnerung, dass es auf unserem kleinen Planeten nach wie vor ganz viele tolle, hilfsbereite Menschen gibt – ob Buddhisten, Christen, Muslime oder Nicht-Religiöse.

Per Autostopp um die Welt: Von Winterthur nach Mexiko

Per Autostopp um die Welt: Von Winterthur nach Mexiko

«What a Wonderful World» und «D wäut isch es wunger»: Diese beiden Sätze sind die perfekte Beschreibung für das, was ich auf meinem Autostopp-Abenteuer bisher erleben durfte. Für jene, die trotz Video noch nicht vollständig überzeugt sind, habe ich in zehn Kategorien die 101 besten Fotos meiner Reise zusammengestellt.

In den Bildergalerien findet ihr die beeindruckendsten Bauten, die spektakulärsten Landschaften sowie die faszinierendsten Tiere, die mir bisher vor die Linse gelaufen sind. Die meisten Aufnahmen zeigen jedoch ganz normale Menschen in ihrem Alltag. Das ist nicht immer nur schön, sondern manchmal auch etwas traurig. Vielleicht ist das aber gar nicht schlecht. Denn so wird einem wieder einmal bewusst, was für ein unglaubliches Glück wir haben, in einem reichen Land wie der Schweiz zu leben.

1. Anderer Alltag

In der Schweiz ist man mittlerweile fast ein Exot, wenn man draussen an der frischen Luft arbeitet und nicht im Büro. In anderen Ländern ist die Vielfalt an Jobs und Arbeitsplätzen deutlich grösser.

2. Kaufen und verkaufen

Auch der Wocheinkauf läuft in den meisten Ländern etwas anders ab als ein Besuch bei der Migros oder im Coop.

3. Chill dä Läbe

Zwar sehen die Arbeitsplätze in der Schweiz meist nicht besonders spektäkulär aus, dafür habe ich bisher noch kein Land gefunden, in dem ich die Arbeitsmoral als so gut wahrgenommen habe wie bei uns – mal abgesehen von Japan. In anderen Regionen dieser Welt wissen die Menschen dafür aber besser, wie man einfach mal die Seele baumeln lässt.

4. Von der Natur erschaffen

Zu dieser Kategorie gibt es nur eines zu sagen: Mutter Natur, du bist die Grösste!

5. Vom Mensch erbaut

Aber auch wir Menschen haben schon ein paar spektakuläre Dinge zustande gebracht.

6. Alles im Fluss

Das Gefährlichste an fremden Ländern ist meist der Strassenverkehr. Regeln scheinen oft nur dazu da, um gebrochen zu werden – wenn es überhaupt welche gibt.

7. Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

Ich bin zwar kein professioneller Fotograf, aber die Bilder in dieser Galerie sagen mehr aus über ein Land, ein Phänomen oder ein Problem, als ich es mit Worten je könnte.

8. Tierisch schön

Wir teilen unseren kleinen Planeten ja nicht nur mit anderen Menschen, sondern auch mit ganz vielen anderen Lebewesen. Diese sind manchmal mindestens ebenso faszinierend.

9. Kinder sind überall gleich

So ungehemmt und natürlich wie Tiere verhalten sich höchstens Kinder – zum Glück! Das ist nämlich der Grund, wieso sie überall auf der Welt gleich sind.

10. Vom Leben gezeichnet

Ich finde es eine unglaubliche Vorstellung, dass diese Kinder irgendwann einmal betage Frauen und Männer sein werden. Dann lassen sich aus ihren Gesichtern Tausende Geschichten ablesen – wie bei den Menschen auf folgenden Bildern.

In diesem Sinne: Frohe Weihnachten – und hebet denand Sorg!