Lieber Hüsnü,

die aktuelle Debatte um sexuelle Belästigung beunruhigt mich. Auf einmal stehen alle Männer als Vergewaltiger da. Ich selber weiss gar nicht mehr, was man noch sagen darf, und was schon Belästigung ist. Kannst du helfen?» 

Hansruedi, 68, Zürich.

___________________________

Lieber Herr Hansruedi,

vielleicht eine Abend du kommst mal zusammen mit mir und mit meine Kollege Ganesh zum diese Bar eine Bier trinken. Der Ganesh ist ganz gut für Belästigung, und wann machst du der Gegenteil vom ihm, dann ist gut. Einemal, er hat sogar geschlagen mit eine Mann, weil diese andere Mann findet dem Ganesh blöd und sagt: «Hey, Schwarzkopf, aufhörst du, dem Frauen so schauen!». Dann der Ganesh sagt: «Im Schweiz gibt es Demokratie, und kann jede Schauen wie er will.» «Aber nicht unsere Frauen!» «Wieso unsere Frauen? Hast du im Markt gekauft wie ein Kilo Fleisch?» Ich denke: Super, eine Rassist und eine Sexist sind zusammen im Bar. Aber die beide werden noch mehr laut und plötzlich schlagen und schreien sie.

Das war sehr schöne Abend, kann ich sagen. Darum, wann der Ganesh wieder sagt zu mir: «Hüsnü, gehen wir im Bar?», ich sage: «Okey, gehen wir, aber nur zum Trinken und ohne Flörtung!». Wir gehen und trinken. Natürlich der Ganesh anfangt zum bisschen Frauen schauen. Dort Busen, hier Beine, da Lippen. Ich sag, bitte sofort aufhören, aber er sagt: «Bin ich eine Mann, ist normal. Schau, diese dort hat schönste Figur, gehen wir dort und kennenlernen wir.» Er geht, ich gehe mit. Er grinst total blöd und ausseht wie ein schlechte Kopie vom Bruce Willis. Und sagt: «Hallo, Schöne, bist du allein?» Ich übersetze schnell: «Meine Kollege hat viele Filme mit Bruce Willis geschauen. Er will sagen: Guten Abend, diese Platz ist frei?» Dann der Ganesh nehmt ein Zigarette und sagt: «Hey, Schöne, bin ich sicher hast du genug Feuer im deine Blut zum meine Zigarette anzünden».

Ich übersetze: «Tschuldigum, haben Sie Feuer?» «Wann ich schaue, wie du dem Eiswürfel im deine Mund steckst, werde ich ganz heiss» (Ganesh) «Können Sie diese Gin Tonic empfehlen?» (Hüsnü) «Deine Kleider sind sehr schön, aber gar nicht nötig, weil ich werde dir wegnehmen und Sofortsex machen!» (Ganesh) «Meine Kollege ist eine Idiot, und bring ich ihm jetzt nach Hause» (Hüsnü).

Da sagt die Frau: «Müssen Sie nicht entschuldigen. Ich finde lustig.» «Siehst du, dumme Hüsnü, die sexy Maus findt lustig. Meine Kollege Hüsnü kann nicht Flören, er kann nur mit seine Zunge seine eigene Schnurrbart lecken.» Der Frau sagt: «Ich finde sehr lustig, und morgen wir lachen alle zusammen, versprochen.» Dann sie geht, und der Ganesh sagt: «Morgen sie kommt hierher zum mich suchen!»

Aber das tut sie gar nicht. Wir sehen sie am Morgen bei der Arbeit. Sie ist unsere neue Chefin. Und der Ganesh werdt so rot wie eine Affenarsch. Er sagt: «Will ich sterben, bitte!». So, lieber Herr Hanspeter. Wann immer du willst mit eine Frau flörten, vorstellst du, der Frau ist morgen dein Chefin. Was sagst du und was sagst du besser nicht? Liebe Grüsse, der Hüsnü.