Börsen-Blog

Estée Lauder ist ausgezeichnet unterwegs

«Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

«Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

Im Börsen-Blog «Money» porträtiert der Experte François Bloch jeden Tag eine schillernde oder eine schlingernde Aktie. Heute: Kosmetik-Hersteller Estée Lauder.

  • Markstimmung: SMI weiter unter der 8980er-Marke (Aktuell: 8553) - Wall Street: US-Wertschriftenmärkte mit temporärer Aufwärtsbewegung nach oben -- Möglichkeit von drei Zinserhöhungen im Jahr 2018 -- Gold knapp über der Marke von 1‘300 US$ pro Unze (Aktuell: 1‘334)! Öl schwingt sich leicht nach unten (63.70 US$) – Santhera Pharmaceuticals unter Druck.

  • Firma: Estée Lauder Companies Inc. zählt zu den weltweit führenden Anbietern und Herstellern von Luxusprodukten im Kosmetikbereich. Das Produktportfolio im Einzelnen umfasst Haut- und Haarpflegeprodukte, Make-up und Parfums, die unter den Marken Estée Lauder, Aramis, Clinique, Prescriptives, Lab Series, Origins, M•A•C, Bobbi Brown, Tommy Hilfiger, Kiton, La Mer, Donna Karan, Aveda, Jo Malone, Bumble and bumble, Darphin, Michael Kors, American Beauty, Flirt!, GoodSkin Labs, Grassroots Research Labs, Tom Ford, Coach, Ojon, Smashbox, Ermenegildo Zegna, Aerin Beauty, Osiao und Marni verkauft werden. Vor allem über folgende Vertriebskanäle werden die Konzernprodukte vermarktet: Hochpreisige Kaufhausketten, Fachhändler, gehobene Parfümerien, Apotheken, Hair Salons, Spas, TV, Duty Free Shops sowie im Internet. (www.finanzen.net)
  • Estée Lauder begeistert immer mehr: +76.9% in einem Jahr (Halten)
  • Anlagevorschlag: Mehr als ausgezeichnet unterwegs sind die Papiere von Estée Lauder (Börsensymbol: EL US) an der New Yorker Börse. Mit einem Zuwachs von 18.3% ist der Jahresauftakt 2018 mehr als geglückt und es gibt keinen Grund für Sie nicht weiterhin an dieser Position festzuhalten. Natürlich gilt es als meine moralische Pflicht nach einem derartigen Höhenflug die Aktie einer grundlegenden Bewertungskontrolle zu unterziehen und dies habe ich in einer kleinen Nachtschicht für Sie vollzogen. Herausragend ist schon heute die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital von 35%, welches im kommenden Jahr den neuen Spitzenwert von 43% erreicht. Obwohl das Kurs-/Gewinnverhältnis mit 43 Punkten mehr als sportlich daherkommt, fällt dieser Wert schon im 2019 auf 30.31 Punkte hinab. Noch verrückter ist meine Zukunftsprojektion: Im 2020 sollte diese Kennziffer auf unter 25 Punkte fallen. Diese spektakuläre Wandlung basiert auf der Annahme, dass sich der Umsatz von 11.8 Milliarden US$ im 2017 auf 15.34 Milliarden US$ erhöhen wird. Ich würde nun aus strategischen Gründen keine weiteren Positionen aufbauen, ausser Sie haben nicht einen Gesamtbestand von 5% Ihres Aktienbestandes in diesem Wert. Speziell der konservative Investor ist hier bestens aufgehoben. Die Dividendenausschüttung würde ich beibehalten und nicht reinvestieren, da der Gesamtbetrag noch zu tief ist. Aufgrund der haussierenden Tendenz des 55-Milliarden-US$-Wertes macht es keinen Sinn, mit gedeckten Calls zu agieren. Hier würden Sie einen Teil Ihres Gewinnpotentials auf leichtfertige Weise verspielen. Als nächste Wegmarke gilt der 2. Mai 2018, wenn die nächsten Quartalszahlen präsentiert werden.

  • Anlagestrategie: Halten und die Dividende auf die Seite legen.

  • Fazit: Hier werden Sie auch in drei Jahren noch glücklich sein.

  • Leserfragen: money@azmedien.ch

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1