Börsen-Blog

Deutsche Bank im Sinkflug

"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

Im Börsen-Blog «Money» porträtiert der Experte François Bloch jeden Tag eine schillernde oder eine schlingernde Aktie. Heute: Deutsche Bank.

  • Markstimmung: Schweiz,  Wall Street  im Minus (Keine Zinserhöhung im September, Dezember 2016 sehr wahrscheinlich – Heute Morgen, DJI Futures  im Steigflug (+101 Punkte – Nach der ersten TV Debatte zwischen Trump und Clinton) -- Gold noch über der Marke von 1‘300 US$ pro Unze (Aktuell: 1‘334)! Öl, schwingt sich nach oben (47.06 USD) --  Euro, verliert gegenüber dem US$ wieder an Boden -- CS wieder unter 13 Franken (12.80) –  Schlechte Nachrichten von Richemont (Börsensymbol: CFR VX), Abstossen, so schnell wie möglich, sorry

  • Deutsche Bank im Sinkflug: (Börsensymbol: DBK GY): - 52.67% seit dem Jahresanfang

  • Anlagevorschlag: Die Nr.1 unter Deutschlands Banken hat eine richtiggehende Schlittenfahrt an der Börse in diesem Jahr hingelegt, welche die berechtigte Frage meiner Leser nach sich zieht, ob jetzt ein Kauf auf diesem Niveau opportun wäre, was ich klar verneine. Obwohl die Aktie wirklich günstig daher kommt, würde ich dieses Wagnis nicht eingehen. Eine Kauf mittels ohne Absicherung, macht wirklich keinen Sinn. Professionelle Investoren hingegen wagen erste spekulative Operationen, aber nur mit einer Teilabsicherung, sprich mit gedeckten Call-Optionen auf dreimonatiger Basis. Die einkassierten Prämien sind in meinen „gigantisch“ Augen und wiederspiegeln die aktuelle Unsicherheit des Titels. Zusätzlich wurde die negative Tendenz dadurch bestärkt, dass Gerüchte aufgetaucht sind, wo die DB Gelder bei der Bundesregierung um Gelder nachgefragt hat. Falls Sie im Fahrwasser der grossen Investoren mitspielen möchten, wobei sich des Risikos bewusst sind, empfiehlt sich den gedeckten 10€ Call auf den Dezember 2016 zu vollziehen. Die Absicherung nach unten beträgt gut gefühlte 12% auf drei Monate. Der Titel verlor am Montag in der Spitze über 7%. Damit unterstreiche ich die Risiken gelingt aber das Spiel unter die Deutsche Bank liegt am Verfalltermin im Dezember 2016 liegt eine Rendite von über 7% im Bereich der Möglichkeiten. 

  • Prädikat: Die Nr.1 der germanischen Geldhäusern im Sinkflug Modus (Marktkapitalisierung: 14.52 Milliarden €uros)  

  • Investmentstrategie: Kurz und bündig: Hände weg, ausser Sie das Risiko eines gedeckten Calls ein.

  • Leserfragen: money@azmedien.ch

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1