Börsen-Blog

Baselbieter Chemie-Zulieferer Bachem ist nicht zu stoppen

"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

Im Börsen-Blog «Money» porträtiert der Experte François Bloch jeden Tag eine schillernde oder eine schlingernde Aktie. Heute: der Baselbieter Chemiezulieferer Bachem

  • Markstimmung: Schweiz, Wall Street wieder leicht unter Druck – Heute Morgen, Futures im Minus, Nachfrage von institutionellen Anlagern beginnt sich leicht zu akzentuieren (Buying on the dips) -- Gold über der Marke von 1‘200 US$ pro Unze (Aktuell: 1‘255)! Oel, schwingt sich nach oben (49.22 USD)– Euro, gewinnt gegenüber dem US$ wieder an Boden – CS über 13 Franken, nach Dividendenabgang 
  • Anlagevorschlag: Der Baselbieter Chemiezulieferer Bachem (Börsensymbol: BANB SW) ist auch in schwachen Börsenumfeld an der Börse nicht zu stoppen: Kursplus von 37.25% innert einem Jahr und ein Ende dieses mehr als bemerkenswerten Höhenfluges ist nicht in Sicht. Trotz dieser starken Performance gilt dieses Papier weiterhin als leicht unterbewertet, unter der Prämisse, dass die unternehmerischen Fortschritte sich auch im 2017 in bare Münze umwandeln lassen. Noch hat der Titel nicht die Marktkapitalisierung von einer Milliarde Franken erreicht, aber die sollte sich nach dem Lauf der letzten Wochen recht schnell ändern.

    Mit 950 Millionen Franken geht es klar in diese Richtung. Dies würde auch den Grossinvestoren ermöglichen, das Baselbieter Unternehmen endlich zu erstehen. Dies eröffnet eine Kursphantasie, welche das Papier ermöglicht, Richtung 75 Franken (Aktuell: 70.00 Franken) zu gehen. Gerade als Investor mit einem Zeithorizont von drei Jahren können Sie ungeniert das Papier erwerben, obwohl es auf den ersten Blick, kein Börsenschnäppchen mehr ist. Obwohl die Firma von der Marktkapitalisierung nicht mit einer Novartis zu vergleichen ist, ist diese Aktie weiterhin bestens geeignet für einen konservativen Investor, welcher sich nicht durch die täglichen Kursschwankungen an der Börse verrückt machen lässt. Einziger Nachteil: Sie können keine gedeckte Call-Optionen verschreiben. Festzuhalten ist die mehr als kundenfreundliche Dividendenpolitik. Daher ist es auch empfehlenswert, die Dividende wieder ins Papier zu reinvestieren. Der Anlagegenuss sollte noch längere Zeit für Sie andauern. Kaufen Sie gestaffelt ein.

  • Prädikat: Schweizer Top Aktie (Achtung: Marktkapitalisierung: 950 Millionen Franken) für den konservativen Anleger, welcher ein werthaltiges Investment sucht!

  • Investmentstrategie: Buy and hold und Dividenden in neue Aktien reinvestieren.
  • Leserfragen: money@azmedien.ch

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1