Zeugenaufruf

Zwei verletzte nach Schlägerei – Polizei sucht Zeugen

Es kam zu einer heftigen Schlägerei mit zwei Verletzten.

Es kam zu einer heftigen Schlägerei mit zwei Verletzten.

Am 1. April um etwa 6.30 Uhr kam es in der Steinentorstrasse zwischen mehreren Personen zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung, bei welcher mindestens zwei Männer verletzt wurden.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass zwei 34-Jährige und ein 19-Jähriger sich in der Sibari’s Cocktail Bar aufhielten. Aus noch unbekannten Gründen kam es mit mehreren anderen Männern zu einem verbalen Streit. Daraufhin verliessen die beiden 34-Jährigen und der 19-Jährige das Lokal. Wenig später eskalierte die Auseinandersetzung vor der Bar. In dessen Verlauf kam es zu einer heftigen Schlägerei, bei welcher auch Flaschen eingesetzt wurden.

Einer der Männer stürzte in die Schaufensterscheibe des Lokals, welche vollständig zu Bruch ging. Die anderen Beteiligten der Schlägerei flüchteten in unbekannte Richtung. Die beiden 34-Jährigen erlitten diverse Schnittverletzungen. Es muss davon ausgegangen werden, dass mindestens einer der geflüchteten Männer ebenfalls verletzt wurde, heisst es in einer Medienmitteilung. Der Grund der Auseinandersetzung ist nicht bekannt und Gegenstand der Ermittlungen.

Die beiden 34-Jährigen wurden durch die Sanität in die Notfallstation eingewiesen. Sie und der 19-Jährige wurden festgenommen. Bei den Festgenommenen handelt sich um zwei 34-jährige Türken und einen 19-jährigen Schweizer. Eine Fahndung nach den anderen Beteiligten blieb erfolglos.

Gesucht werden:
1. Unbekannter, 25-30 Jahre alt, ca. 180 cm gross, ca. 90 kg schwer, feste Statur, dunklere Hautfarbe, tiefe Stimme, gepflegte Erscheinung, kurze schwarze Haare mit Haargel aufgestellt, Dreitagebart, blaue Jeans, weisses T-Shirt mit rotem Aufdruck, weisse Schuhe, sprach Schweizerdeutsch

2. Unbekannter, ca. 30 Jahre alt, ca. 170 cm gross, kurze schwarze Haare, Bart, trug ein rotes T-Shirt, blaue Jeans, schwarze Schuhe.

«Über weitere Beteiligte liegt kein Signalement vor.» Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 061/267'71'11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1